Willkommen bei Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit!

Aktuelles

Green Economy Gründungsmonitor 2015:
Green Economy nach dem Handel größtes Gründungsfeld in Deutschland

Der Green Economy Gründungsmonitor analysiert das langfristige Gründungsgeschehen in den Bereichen Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Kreislaufwirtschaft und weiteren Feldern der Green Economy Anfang September erscheint er nun in zweiter Auflage, herausgegeben vom Borderstep Institut Berlin in Zusammenarbeit mit der Universität Oldenburg.
Im Jahr 2014 waren 17,3% aller Gründungen in Deutschland diesen Bereichen zuzurechnen. Damit ist der Querschnittssektor Green Economy nach dem Handel mittlerweile das größte Gründungsfeld im Land. Mit einem Anteil von 86 Prozent im Energiesektor und 54 Prozent im Bausektor stellen grüne Gründungen 2014 wichtige Transformationsmotoren in einzelnen Wirtschaftssektoren dar. Im europäischen Vergleich nimmt Deutschland mit einem langfristigen Gründungsanteil von über 10 Prozent in den Bereichen Energiewende und Emissionsvermeidung eine führende Rolle ein.

Die aktuelle Ausgabe des Gründungsmonitors erhalten Sie hier.


Sommerakademie Industrial Ecology: Nachhaltig Wirtschaften nach dem Vorbild der Natur

Vom 10.-14.9.2016 findet in Pforzheim eine Sommerakademie zum Themenfeld Industrial Ecology statt. Sie richtet sich an Studierende, Absolventen und Promovierende  mit und ohne Vorkenntnissen. Auf dem Programm stehen Themen und Methodes der IE sowie Fallstudienarbeit in thematischen Gruppen (z.B. betriebliche Energie- und Materialflüsse, e-Mobilität, anthropogene Materiallager). Die Unterbringung erfolgt in der Jugendherberge Pforzheim, die Veranstaltungen finden in der Hochschule Pforzheim statt.

Für eine Anmeldung bis zum 10.07. werden Sonderkonditionen gewährt. Weitere Informationen und Anmeldung unter http://www.voew.de/sommerakademie

Download Infoblatt


Sustainable Business Canvas als Online-Tool

Das Online-Tool zum Sustainable Business Canvas ist ab sofort freigeschaltet!

Unter www.start-green.net/tools findet sich nun eine Eingabemaske, versehen mit zahlreichen "klassischen" und nachhaltigkeitsbezogenen Leitfragen, anhand derer das Geschäftsmodell erarbeitet werden kann. Über einen Link ist es möglich, eine Freigabeansicht mit Dritten zu teilen.

Zahlreiche Hintergrundinformationen, Videos und Praxistipps zur nachhaltigkeitsbezogenen Geschäftsmodellentwicklung ergänzen das Tool.

Flyer Sustainable Business Canvas (Download)


Nachhaltigkeitsbezogene Geschäftsmodellentwicklung

Für die Entwicklung von Geschäftsmodellen gibt es eine Vielzahl von Instrumenten. Das Busines Model Canvas von Osterwalder & Pigneur ist eines der bekanntesten. Wer jedoch ein nachhaltiges Unternehmen gründen oder ein Geschäftsmodell für eine "grüne" Gründungsidee entwickeln möchte, hatte bislang recht wenig instrumentelle Unterstützung für genau diese nachhaltigkseitsbezogenen Fragestellungen.

Im Rahmen von StartUp4Climate hat PIN nun umfangreiche Arbeitsergebnisse zum Sustainable Business Canvas veröffentlicht. Grundlagenpapiere und ein Workshopleitfaden für die Durchführung von Workshops zur nachhaltigen Geschäftsmodellentwicklung finden sich hier.


Maria Klewer und Klaus Fichter mit dem Sustainable Entrepreneurship Research Award ausgezeichnet

Für ihre Einreichung "Sustainable Business Opportunities in the Insect-Economy" wurden Maria Klewer und apl. Prof. Klaus Fichter auf dem der 19. Interdisziplinären Jahreskonferenz zu Entrepreneurship, Innovation und Mittelstand (G-Forum) mit dem Sustainable Entrepreneurship Research Award 2015“ ausgezeichnet.

Maria Klewer beschäftigt sich in ihrem Promotionsvorhaben, in dessen Rahmen die Einreichung entstanden ist, mit der Entwicklung von Geschäftsmodellen einer insektenbasierten Ökonomie.Insgesamt nehmen insektenbasierende Geschäftsmodelle ganz unterschiedliche Formen und Dimensionen an und entstehen in verschiedenen Wirtschaftssektoren u.a. im Primär-, Gesundheits- und Dienstleistungssektor. Das Besondere an ihnen ist ihr hoher Grad der Nachhaltigkeit und der Innovation, der einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung beitragen kann. Ziel der ausgezeichneten Forschungsarbeit ist es, dieses Potential zu messen und zu analysieren.

Der Preis wird von der Hans-Sauer-Stiftung und der Social Entrepreneurship Akademie gestiftet.

Vollständige Pressemitteilung

Cosima Reiff (Hans Sauer Stiftung München), Maria Klewer, apl. Prof. Dr. Klaus Fichter, Prof. Dr. Christiana Weber (Leibniz Universität Hannover, Juryvorsitzende)

 

Aktuelle Publikationen

K. Fichter, J. Clausen (2016): Diffusion Dynamics of Sustainable Innovation - Insights on Diffusion Patterns Based on the Analysis of 100 Sustainable Product and Service Innovations. in: Journal of Innovation Management, 4, 2(2016), 30-67.

Masterarbeiten

ACHTUNG: Wir  vergeben fortlaufend neue Masterarbeitsthemen. [mehr]