Web-Layout der Universität

Wichtige Hinweise zur Benutzung und Konfiguration

Browser-Auswahl

Firefox-IconDas Unicms kann mit Mozilla-basierten Webbrowsern neueren Datums (Mozilla, FireFox ab Version 2.0, Camino usw.) sowie dem InternetExplorer (Version 5.5 oder neuer) bedient werden. Aufgrund der bisherigen Erfahrungen in Geschwindigkeit und Sicherheit wird unbedingt FireFox empfohlen. Dieser kostenlose Webbrowser kann unter www.firefox-browser.de für Windows, MacOS X und Linux heruntergeladen werden. Firefox wird ständig weiter entwickelt und von etwaigen Fehlern befreit. Ab Version 1.5 kann sich FireFox sogar vollautomatisch aktualisieren, sobald beim Anbieter ein Update verfügbar ist.

Der neue Internet Explorer 7 kann verwendet werden. Beachten Sie hierzu die u.g. Konfigurationshinweise.

Für alle Browser: Wichtige Schritte, damit alles funktioniert

  • Es dürfen keine Popup-Blocker für den Server unicms.uni-oldenburg.de aktiviert sein -- sonst bekommen Sie schon beim Login Probleme!
    • Falls Sie z.B. die "GoogleBar" oder eine andere zusätzliche Symbolleiste  installiert haben, darf dort in den Optionen das Blockieren von Popups nicht aktiviert sein. 
    • Browser-spezifische Infos dazu siehe weiter unten.
  • Cookies müssen akzeptiert werden. Das Unicms speichert bestimmte Informationen zur Arbeitssitzung auf dem Rechner des Anwenders als "Cookies". Diese Funktion darf im Webbrowser nicht deaktiviert worden sein!
  • Editor geht nicht, Fenster öffnen oder schließen nicht auf Knopfdruck? Achten Sie darauf, dass die JavaScript-Funktionalitäten nicht zu sehr eingeschränkt sind. Viele an sich sinnvolle Sicherheitseinstellungen müssen für die Domäne unicms.uni-oldenburg.de gelockert werden, weil sonst die umfangreichen Funktionalitäten nicht aktiv werden können.

Speziell Mozilla, FireFox & Co.

  • Popup-Blocker deaktivieren:
    Unter FireFox muss im Menü Extras->Einstellungen->Web-Features der Rechner unicms.uni-oldenburg.de unter "Berechtigte Websites eingetragen sein.
  • Beim ersten Login im Unicms muss man das Sicherheitszertifikat installieren (siehe Anleitung dazu).
  • FireFox 3: In jedem neuen Popup-Fenster wird standardmäßig die Symbolleiste mit der Adresse der aufgerufenen Seite eingeblendet - für eine bessere Übersichtlichkeit können Sie jedoch diese Adressleiste deaktivieren. Dazu gehen Sie wie folgt vor:
    1. Ein neues Firefox-Fenster öffnen
    2. In der Addresszeile about:config eingeben und Return-Taste drücken
    3. In dem langen Textfeld "Filter" folgendes einfügen:
      dom.disable_window_open_feature.location
    4. Im unteren Teil des Fensters erscheint eine entsprechende Zeile. Hier muss am Ende der Wert false stehen (steht standardmäßig auf true). Ändern Sie diesen Wert auf false durch einen Doppelklick auf die Zeile.
    5. Das Fenster wieder schließen - fertig.

Speziell Internet Explorer 7

  • Sicherheitszertifikat importieren
    Eventuell blockiert der IE7 schon beim Aufruf der Unicms-Login-Seite die Anzeige wegen "Problemen mit dem Sicherheitszertifikat". Dies können Sie durch Import des Zertifikats mittels Aufruf der Webseite http://www.cacert.org/index.php?id=17 beheben. Auch dort kann es jedoch anfangs zu Fehlermeldungen kommen - bitte beachten Sie hier die im Kopfbereich des Browserfensters eingeblendete Infozeile: Sie können auf diese Zeile klicken und dann die Ausführung eines ActiveX-Controls bestätigen. Anschließend wird das Zertifikat bei wiederholter Bestätigung importiert. Fortan werden die Zertifikatsprobleme nicht mehr angezeigt.
    (siehe auch die IBIT-Seite mit Details zur Zertifikats-Installation).
  • Aktueller Hinweis: Die folgenden Informationen sind noch nicht gesichert! Bitte helfen Sie mit, die relevanten Einstellungen im IE 7 zu finden!
    Um die ständigen Sicherheitsabfragen zu unterbinden:
    Rufen Sie Extras - Optionen - Sicherheit auf.
    Klicken Sie auf das Symbol "Lokales Internet" und dann unten auf "Stufe anpassen". Dort etwa zwei dittel runterscrollen zu "Gemischte Inhalte anzeigen", dies bitte von "Bestätigen" auf "Aktivieren" umschalten. Danach alle Fenster mit "OK" bestätigen - jetzt sollte es gehen, zumindest im Hochschulnetz.
    Für den Zugriff von Uni-extern ergibt sich eine leichter Erweiterung des Verfahrens:
    Es müssten zunächst unter "Vertrauenswürdige Sites" die Einträge
    http://www.uni-oldenburg.de
    und
    https://unicms.uni-oldenburg.de
    ergänzt werden, danach ist der o.g. Schritt unter "Stufe anpassen" entsprechend für "Vertrauenswürdige Sites" vorzunehmen.
­