Gastschrijver 2017: Ilja Leonard Pfeijffer

Dit jaar is het weer gelukt om, in samenwerking met het Literaturbüro, een bijzonder gerenommeerde Nederlandse schrijver naar Oldenburg te halen: Ilja Leonard Pfeijffer. Hij zal op dinsdag, 13 juni, in het college Recente Nederlandstalige Literatuur (14-16 uur, A 04-414) langs komen. In dat college hebben de studenten zijn laatste roman Peachez (2017) gelezen – over die roman zal  de gastauteur met ons in gesprek gaan. Dezelfde avond zal hij in Wilhelm 13 (Leo-Trepp-Straßpe 13) lezen uit en spreken over Das schönste Mädchen von Genua, de Duitse vertaling van La Superba, waarvoor hij in 2014 de Librisprijs won.

Alle belangstellenden zijn bij beide gelegenheden van harte welkom!

Digital Humanities

Op woensdag, 17 mei, zal de hoogleraar Digital Humanities van de Universiteit van Amsterdam, Prof. Dr. Karina van Dalen-Oskam – tevens als hoofd letterkunde verbonden aan het Huygens-ING  - in het kader van het college “Colloquium Nederlandse literatuurwetenschap” (S2-203, 14-16 uur) een voordracht houden met als titel: “Op zoek naar de conventies van literariteit met hulp van de computer”. Alle belangstellenden zijn van harte welkom.

Belgische Literatur vor Gericht

Am Freitag, den 12.05.2017, 9.00 Uhr, findet in Raum A 10 2-212 die hochschulöffentliche Disputation von Katharina Hupe zu ihrer Dissertation "Belgische Literatur vor Gericht - Über die Autonomie literarischer Texte in Gerichtsverfahren" statt.

Praktikumsangebote der Deutsch-Niederländischen Handelskammer

Die Deutsch-Niederländische Handelskammer (DNHK) ist als Auslandshandelskammer Ansprechpartnerin für Unternehmen und löst alle wichtigen Aufgaben, die sich beim Eintritt in den deutschen oder niederländischen Markt und bei dessen Ausbau stellen. Die DNHK bietet aktuell verschiedene Praktika, die für Studierende der Niederlandistik/Niederlande-Studien oder mit Niederländischkenntnissen interessant sein könnten, in den Bereichen Marketing, Personal, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Finanzen oder Eventmanagement an.

Unter dem folgenden Link werden Sie direkt auf die Seite mit Ausschreibungen für Praktika weitergeleitet: http://www.dnhk.org/ueber-uns/praktikum/

Grüttemeier zum Mitglied des RNTL ernannt

Ralf Grüttemeier ist für drei Jahre zum Mitglied des 12köpfigen "Raad voor de Nederlandse Taal en Letteren" ernannt worden. Das unabhängige Gremium berät die Kultus- und Wissenschaftsminister der Niederlande und Flanderns in Fragen der Förderung der niederländischen Sprache und Literatur. Grüttemeier war bereits in den Jahren 2002 und 2003 Mitglied des Gremiums.

Prof. Dr. Gunter De Vogelaer (Universität Münster) ist in Oldenburg zu Gast.

Am 23.01. (V02 0-004, 16-18 Uhr) wird er im Rahmen der Vorlesung Geschiedenis en variatie van het Nederlands über das Thema “Zusammenfallen von genus, männlich und weiblich im Artikel 'de' sprachkontrastiv und historisch betrachtet” sprechen.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

Prof. Dr. Lut Missinne (Universität Münster) ist in Oldenburg zu Gast.

Am 16.01.2017 (A 04 4-414; 10-12 Uhr) wird sie ihr neuestes Buch Oprecht gelogen. Autobiografische romans en autofictie in de Nederlandse literatuur na 1985 vorstellen. Am 17.01. (A 14 1-113, 08-10 Uhr) wird sie im Rahmen der Überblicksvorlesung Niederländische Literaturgeschichte sprechen über “Het proza van Gerard Walschap”. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

Neuer Leitfaden für das Verfassen von Hausarbeiten in der Niederlandistik erarbeitet

Unter dem folgenden Link können Studierende den neuen "Leitfaden zur Abfassung von wissenschaftlichen Arbeiten im Niederlandistikstudium" einsehen: http://www.uni-oldenburg.de/niederlandistik/studium/sonstiges/leitfaden-zu-arbeiten/

Unterstützung beim empirischen Arbeiten

Die Fakultät III - Sprach- und Kulturwissenschaften bietet Unterstützung beim empirischen Arbeiten. Ansprechpartnerin ist Dr. Katsiaryna Danilava.