Veranstaltungen des Instituts für Musik

24. Januar 2018   20:00 - 22:00  2. Werkstattkonzert
2. Werkstattkonzert Mi 24.01.2018 20.00 Uhr KMS Eintritt frei Anmeldungen (Name, Titel,...
25. Januar 2018   16:30 - 18:00 3. Werkstattkonzert
3. Werkstattkonzert Do 25.01.2017 16.30 Uhr A9-0-018 Eintritt frei Anmeldungen (Name, Titel,...
03. Februar 2018   20:00 - 22:00 
Ort: KMS
Lieder aus Uruguay, Argentinien und Brasilien
Ensamble Sur  Leitung: Joaquín Alem   "Lieder aus Uruguay, Argentinien und...
02. November 2018 - 03. November 2018   3. Oldenburger Symposium Kinder- und Jugendstimmen
3. Oldenburger Symposium Kinder- und Jugendstimmen 2./3. November 2018. Schwerpunktthema:...

Landeswettbewerbs „Jugend Musiziert“ sucht studentische Hilfskräfte

Ausschreibung  studentische Hilfskraft.
Der Landesmusikrat Niedersachsen sucht  zur Durchführung  des Landeswettbewerbs „Jugend Musiziert“   studentische Hilfskräfte.
Der Wettbewerb findet vom 7. bis 11. März 2018  in Oldenburg unter anderem in  Aula und  BIS Saal  der Universität statt.
Gesucht werden 8 Hilfskräfte die gerne über den gesamten Zeitraum oder auch nur Tageweise für 8 -8,50 € pro Stunde mitarbeiten.
Die Tätigkeitsfelder umfassen die Betreuung der Wettbewerbsteilnehmer sowie der Juroren.
Bewerbungen bitte an  Meike Schendler   m.schendler@lma-nds.de   

Musik unserer Zeit

Aufnahmeprüfungen 2018

Sie interessieren sich für ein Musikstudium in Oldenburg?

Im Bereich "Schnellzugriff" erhalten Sie umfangreiche Informationen zu unseren Aufnahmeprüfungen im Sommer 2018.

Musikalische Begegnungen

Musik aus aller Welt spielen zwei Ensembles des Instituts für Musik am Mittwoch, dem 31. Januar um 20 Uhr in der Aula der Carl von Ossietzky Universität. Der Eintritt ist frei.

Unter dem Motto "Musikalische Begegnung“ treffen sich das „World Music Ensemble“ (Leitung Nangialai Nashir) und das Ensemble „Europäische Blasmusik“ (Leitung Peter Vollhardt) zu einem Konzert, bei dem sie auch drei Stücke gemeinsam spielen. 

Das „World Music Ensemble“ spielt u.a. Musik aus Irland, dem Balkan und Brasilien. Zum traditionellen Instrumentarium Streicher, Bläser, Zupfer, Perkussion- und Gesang kommen hier zusätzlich irische Uillean Pipes, arabische Oud, türkische Saz, iranische Kamanche und brasilianische Berimbau zum Einsatz. Neben N. Nashir stellen die Ensembleteilnehmer ebenfalls Stücke vor, die sie komponiert bzw. arrangiert und einstudiert haben. Das Ensemble besteht aus 22 Mitgliedern; neben Musik-Studierenden wirken auch Migranten und Musiker_innen von außerhalb der Uni mit.

Die „Europäische Blasmusik“ besteht aus 34 Musiker_innen, die Blasinstrumente jeglicher Gattung spielen. Dazu kommt eine Perkussions-Gruppe und eine Marimba. Das Repertoire umfasst Stücke aus dem europäischen Raum: Folklore-Stücke, Prozessionsmusiken, Straßenmusik und ein Hip-Hop-Stück. Das Ensemble will dem Begriff „Blasmusik“ eine neue Bedeutung geben als Musik weg von Märschen und Uniformierung hin zu groovender Musik mit Pop- und Rockanteilen.

Institut für Musik

Willkommen am Institut für Musik der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, einem der größten Musikinstitute in Deutschland! Hier bereiten sich derzeit ca. 500 Studierende auf eine berufliche Zukunft in den Bereichen Lehramt (alle Lehrämter), Musikwissenschaften und Musik & Medien (Integrated Media) vor. Zu unseren Leitgedanken gehören:

  • das gesamte Spektrum des Musiklebens (Populäre Musik, Neue Musik, europäische und außereuropäische Musikkulturen etc.) zu repräsentieren;
  • Studierende durch vielseitige Lehrangebote mit vielen praktischen Anteilen (Ensembles etc.) auszubilden;
  • aktuelle Strömungen, Stile und Musiktechnologien einzubeziehen;
  • wissenschaftliche Forschungen aus der Praxis heraus für die Praxis zu gestalten;
  • einen konstruktiven und respektvollen Umgang zwischen allen Studierenden, Mitarbeitern und Angehörigen des Instituts pflegen;
  • studentische Mitarbeit in allen wichtigen Angelegenheiten des Instituts fördern;
  • mit Schulen, Forschungseinrichtungen und Kulturträgern in Stadt und Region kooperieren;
  • internationale und interkulturelle Austausche pflegen und entwickeln.

Wir wollen gemeinsam Freude an der Musik vermitteln. Musik soll als zentrales Kulturgut und Ausdrucksmittel allen Menschen zugänglich sein. Dies bedeutet, Studierende im Bereich Musik auf die besonderen gesellschaftlichen Herausforderungen der musikalischen Bildung innerhalb und außerhalb der allgemein bildenden Schulen optimal vorzubereiten. 

„Step across the border“ und schauen Sie sich auf unserer Website um. Si wird regelmäßig aktualisiert.

 

 

Institutssekretariat

Rosemarie Bitz

Tel: +49 (0) 441 - 798 2305
Fax: +49 (0) 441 - 798 4016
E-Mail: rosemarie.bitz@uol.de

Raum: A10 0-009

Öffnungszeiten:
Mo-Fr 10.00-12.00 Uhr,
Di/Do 14.00-15.00 Uhr

Über die Mailingliste des Instituts für Musik der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg erhalten Sie Informationen über Veranstaltungen, Aktionen und Ereignissen sowie wichtigen Fakten zu Studium, Lehre und Forschung am Institut. Die Mailingliste richtet sich an alle Studierenden, Studieninteressierten, MitarbeiterInnen, Multiplikatoren und alle weiteren Interessierten.

Zur Anmeldung geht es hier.