Veranstaltungen des Instituts für Musik

Keine Termine

Institut für Musik

„Der Norden trommelt"

am 24. 10. 20.00 Uhr in der Aula der Universität Ammerländer Heerstrasse

mit „Schlagwerk Nordwest“ und Gästen

„Schlagwerk Nordwest“  eine Marke für aussergewöhnliche Klänge, verblüffende akustische und elektronische Sounds, packende Rhythmik, hohe Musikalität, Spielwitz, spritzige und unterhaltsame Konzerte quer durch alle Stile und Epochen.

Seit 15 Jahren vielfach ausgezeichnet mit Preisen und Stipendien.

 

am 25.10. 16.00 Uhr „Trommeln, Gongs & Co“ Konzert für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit jungen Schlagzeugensembles aus Norddeutschland.

Nicht nur Oldenburg sondern „der ganze Norden trommelt“  mit  Schlagzeugensembles aus Niedersachsen

Komponisten Colloqium

Konferenz zum Thema "conceptualising popular music / Öffnungen, Aneignungen, Positionen"

Als Präsidentin des deutschsprachigen Zweiges der IASPM (International Association for the Study of Popular Music) möchte Frau Prof. Dr. Susanne Binas-Preisendörfer (Musik und Medien) auf die Konferenz zum Thema "conceptualising popular music / Öffnungen, Aneignungen, Positionen" hinweisen. Die Konferenz, bei der Wissenschaftler/innen aus Österreich, der Schweiz, Deutschland, Schweden und Frankreich vortragen und miteinander diskutieren, findet vom 24. - 26. Oktober an der Universität Siegen statt. Im Rahmen der Tagung gibt es unter Leitung von Prof. Dr. Christoph Jacke (Universität Paderborn) und Susanne Binas-Preisendörfer auch einen Nachwuchsworkshop, bei dem es um aktuelle Forschungsschwerpunkte und Karriere-Wege in der bzw. in die Popmusikforschung geht. Studierende der Universität Oldenburg erhalten bei Teilnahme finanzielle Sonderkonditionen.

Weitere Informationen und Anmeldung hier: http://iaspm-dach.net/konferenz-2014/

Stefan Remmler gratuliert

Stephan Remmler, Sänger der Band Trio (Da da da) und ehemaliger Student/Dozent an der Uni Oldenburg, hat dem Institut für Musik und der Uni Oldenburg zum 40-jährigen Jubiläum gratuliert. 

Seine Videobotschaft können Sie hier anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=jMIZ0-oxres&feature=youtu.be

Anna Langenbruch erhält Assoziiertes Junior Fellowship am Hanse-Wissenschaftskolleg

Für ihre Arbeiten im Forschungsfeld „Musikgeschichte auf der Bühne“ ist Anna Langenbruch mit einem assoziierten Junior Fellowship des Hanse-Wissenschaftskollegs Delmenhorst ausgezeichnet worden.mehr

 

Institutssekretariat

Rosemarie Havekost

Tel: +49 (0) 441 - 798 2305
Fax: +49 (0) 441 - 798 4016
E-Mail:
rosemarie.havekost(at)uni-oldenburg.de
Raum: A10 0-009

Öffnungszeiten:
Mo-Fr 10.00-12.00 Uhr,
Di/Do 14.00-15.00 Uhr

Komponisten-Colloquium

Das Programm für das Sommersemester 2014 finden Sie hier.