Exzellenzinitiative

Die Universität Oldenburg gehört zu den Gewinnern der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder. Das Exzellenzcluster "Hearing4all: Models, technology and solutions for diagnostics, restoration and support of hearing", das die Universität Oldenburg als Sprecherhochschule im Verbund mit der Medizinischen Hochschule Hannover und der Leibniz Universität Hannover betreibt, wird seit 2012 mit insgesamt 28 Millionen Euro gefördert. Die Oldenburger Hörforschung stellt damit ihr exzellentes, international konkurrenzfähiges Niveau eindrucksvoll unter Beweis. Sprecher des Exzellenzclusters ist der international ausgewiesene und mit mehreren Preisen dekorierte Oldenburger Physiker und Mediziner Prof. Dr. Dr. Birger Kollmeier.

Über die einzigartige Verbindung von Grundlagenforschung mit klinischer und angewandter Forschung sowie klinischer Dienstleistungspraxis und ingenieurstechnischer Anwendung, setzt das Exzellenzcluster Hearing4all zukunftsweisende Forschungsimpulse für die Diagnostik von Hörschäden und neue rehabilitative Technologien. Eingebunden in das Exzellenzcluster sind das Kompetenzzentrum HörTech gGmbH, die Jade Hochschule, die Hörzentren Hannover und Oldenburg, die Fraunhofer Projektgruppe Hör-, Sprach- und Audiotechnologie, das Laser Zentrum Hannover e.V. sowie das Hanse-Wissenschaftskolleg Delmenhorst. Die im Cluster integrierte “Joint Research Academy in Biomedical Engineering and Science of Hearing and Sensory Systems” begleitet die Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler des Exzellenzclusters in Oldenburg und Hannover auf allen Stufen ihres Karriereweges.

 

Kontakt

DR. MICHAELA MUYLKENS
Tel.: 0441/ 798-4756
michaela.muylkens(at)uni-oldenburg.de

DR. ANNE CLAUSEN
Tel.: 0441/ 798-4333
anne.clausen(at)uni-oldenburg.de

Exzellenzcluster Hearing4all