Deutschlandstipendium

Mit dem Deutschlandstipendium in die Zukunft

Das Deutschlandstipendium ist in der Bundesrepublik einzigartig. Es kombiniert private Fördermittel, die von großzügigen Bildungsstiftern, Firmen, Vereinen und Privatpersonen stammen, mit Matching Funds des Bundes, um leistungsstarken Studierenden mit 300 € monatlich das Studium und den Alltag zu erleichtern. Nicht zuletzt dient es dazu, Anerkennung dort anzubringen, wo Sie durch persönlichen Einsatz verdient worden ist.

Für wen ist das Deutschlandstipendium?

Ob das Deutschlandstipendium zu Ihnen passt oder Sie zum Deutschlandstipendium, beantwortet das Stipendienprogrammgesetz im § 3:

Die Stipendien werden nach Begabung und Leistung vergeben. Neben den bisher erbrachten Leistungen und dem bisherigen persönlichen Werdegang sollen auch gesellschaftliches Engagement, die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen oder besondere soziale, familiäre oder persönliche Umstände berücksichtigt werden, die sich beispielsweise aus der familiären Herkunft oder einem Migrationshintergrund ergeben.

Die Richtlinie zur Vergabe der Deutschlandstipendien, welche die Carl von Ossietzky Universität sich gegeben hat, stellt sicher, dass die gesetzlich verordneten Kriterien bei der Auswahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten angewandt werden.

Im Vordergrund des Programms stehen, wie das Gesetz deutlich macht, die Auswahlkriterien Begabung und Leistung, sprich: gute Noten, Preise, Auszeichnungen, besondere Erfolge. Ergänzend werden bei der Vergabe von Deutschlandstipendien andere persönliche Hintergründe, Leistungen und biografische Faktoren berücksichtigt. Insgesamt unterteilt die Universität in drei Kategorien:

  1. Besondere persönliche oder familiäre Umstände wie Krankheiten und Behinderungen, die Betreuung eigener Kinder, insbesondere als alleinerziehendes Elternteil, oder pflege-bedürftiger naher Angehöriger, die Mitarbeit im familiären Betrieb, studienbegleitende Erwerbstätigkeiten, familiäre Herkunft oder ein Migrationshintergrund
  2. Besondere Erfolge, Auszeichnungen und Preise, eine vorangegangene Berufstätigkeit und Praktika
  3. Außerschulisches oder außerfachliches Engagement wie eine ehrenamtliche Tätigkeit, gesellschaftliches, soziales, hochschulpolitisches oder politisches Engagement oder die Mitwirkung in Religionsgesellschaften, Verbänden oder Vereinen

In diesen drei Kategorien können Bewerberinnen und Bewerber weitere Qualifikationen geltend machen, die sich als Notenverbesserungen in der Gesamtwertung auswirken.

Wenn Sie sich in diesen Stichworten wiederfinden, dann haben Sie gute Aussichten, innerhalb der Regelstudienzeit durch ein Deutschlandstipendium gefördert zu werden.

Was gehört dazu?

Wer ein Deutschlandstipendium bekommt, erhält in der Regel für ein Jahr eine monatliche Unterstützung von 300 €. Innerhalb der Regelstudien — und in Ausnahmefällen auch darüber hinaus — kann das Stipendium jedes Jahr erneut erhalten werden, sofern die Leistungen und die zur Verfügung stehenden Fördergelder es gestatten.

Bei gemeinsamen Veranstaltungen, insbesondere bei der Vergabefeier am Ende des Jahres, bekommen Stipendiatinnen und Stipendiaten die Gelegenheit, ihre Förderer persönlich kennenzulernen. Als gemeinsame Gäste der Vergabefeier können Sie sich ungezwungen unterhalten, Erfahrungen austauschen oder über Ihre unterschiedlichen Interessen am Deutschlandstipendium sprechen.

Durch die Kontakte zu unseren Bildungsstiftern kommt Deutschlandstipendiatinnen und -stipendiaten auch eine besondere Rolle innerhalb der Universität zu. Sie gehören zu den besten Studierenden an der Carl von Ossietzky Universität. Sie werden regional und vom Bund gefördert. Sie sind gewissermaßen Repräsentanten Ihrer Hochschule.

All dies sind Sie jedoch freiwillig. Denn der Erhalt eines Stipendiums ist an keinerlei Bedingung geknüpft. Jedoch freuen sich natürlich Hochschule und Förderer, wenn Sie von der Wertschätzung, die Sie erfahren, wiederum etwas zurückgeben.

 

Anschrift und Besucheradresse

Servicestelle Stipendien

Universität Oldenburg
Referat Studium und Lehre
26111 Oldenburg

stipendien(at)uol.de
Raum: V03 1-W103

Sprechstunde:

Mo:  10:00-12:30 Uhr
Mi:   14:00-16:00 Uhr

Bitte beachten:
Die Sprechstunde findet montags in A14 0-040 und mittwochs in V03 1-W103 statt.

Bewerbungsfristen

Die Bewerbungsrunde für Deutschlandstipendien ab dem Wintersemester 2017/2018 beginnt am 1. September und endet am 30. September 2017.

Bewerben

Die Bewerbung erfolgt über ein Online-Formular in Stud.IP.

Pfad: Stud.IP ­› Campus › Stipendien

Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an die Servicestelle Stipendien, nicht an den Support der IT-Dienste.

Neue Studierende, die noch keinen Zugriff auf Stud.IP haben, folgen bitte diesem Link zur externen Bewerbung.