Unterstützung der ökonomischen Bildung in Bremen

Ökonomische Bildung ist ein wesentlicher Bestandteil schulischer Allgemeinbildung und "WiGy ist ein weiterer vorzüglicher Baustein für Bremer Schulen, um ökonomische Bildung im Unterricht zu verankern", erklärte der Senator für Bildung und Wissenschaft, Willi Lemke, anlässlich der Auftaktveranstaltung eines neuen Kooperationsprojektes im Bremer-Weser-Stadion am 24.10.2006.

An Bremer Schulen sind in den letzten Jahren über das Qualifizierungsprogramm "Ökonomische Bildung Online (ÖBO) zielgerichtete Fortbildungsangebote in enger, systematischer Zusammenarbeit zwischen dem Bremer Landesinstitut für Schule (LIS) und dem Institut für Ökonomische Bildung (IÖB) in Oldenburg eingerichtet worden. Diese Zusammenarbeit wird durch diesen neuen Kooperationsschwerpunkt erweitert und gefestigt: alle allgemein bildenden Schulen im Land Bremen erhalten den Zugang zu den Angeboten des WiGy e. V.

Bremen erhält in diesem Zusammenhang als erstes Bundesland auch einen eigenen Länderbereich, in dem in Zukunft u. a. landesspezifische Unterrichtsmodelle und Schulkonzepte vorgestellt werden. Die guten bereits bestehenden Angebote in Bremen werden auf diesem Wege mit WiGy verknüpft und somit das Unterstützungsangebot für Lehrkräfte in Bremen und Bremerhaven enorm ausgebaut. Gemeinsam wird dieser Länderbereich von LIS, IÖB und WiGy gestaltet.