Assistenzsysteme und Medizintechnik

Neuro-motorische Diagnose- und Therapiesysteme

Die Arbeitsgruppe entwickelt körpernahe und tragbare diagnostische Messsysteme zur kombinierten Erfassung motorischer, kognitiver und sensorischer Fähigkeiten. Deren Differenzierung ist bei der Bewertung der Funktionalität älterer Menschen von großer Bedeutung, um Kausalitäten zwischen kognitiven und motorischen Defiziten identifizieren zu können und so spezifische, Ressourcen-orientierte Therapieansätze zu ermöglichen.

Hierfür werden Messverfahren sowie Identifikations- und Fusionsalgorithmen zur Messung funktionaler Fähigkeiten (u.a. mittels Inertialsensorik, fNIRS und EEG) für ein verbessertes Verständnis von normalem Altern bzw. anormalen individuellen Verläufen prototypisch untersucht und evaluiert. Darauf aufbauend werden Interventionen basierend auf individualisierter, physischen Interaktion mit den Nutzern zur Steigerung der motorischen und kognitiven Leistungsfähigkeit konzipiert.

Gruppenleitung: Dr. rer. nat. Sebastian Fudickar

Aktuelle Projekte

AEQUIPA

CSE - The Car that Cares

CSE - LL Medical Process Modeling

Safety4Bikes