Veranstaltungen im April 2018

Musik, Theater, Vorträge, Workshops

Donnerstag, 19. April 2018 bis Freitag, 20. April 2018

  • 10:00 Uhr, Campus Haarentor

    Seminar: "Evaluation und Feedback in Lehrveranstaltungen"

    mit Dr. Björn Kiehne. – Eine Werkstattseminar im Rahmen des Zertifikatsprogramms "Hochschuldidaktische Qualifizierung"
    Zielgruppe: Lehrende

    Anmeldung unter: orga.hochschuldidaktik@uni-oldenburg.de

Montag, 23. April 2018 bis Mittwoch, 11. Juli 2018

  • 09:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Ausstellung: "Die Zukunft liegt im Wasser"

    Klimaerwärmung, Eisschmelze an den Polen, Meeresspiegelanstieg: Liegt die Zukunft vieler Küstenregionen im Wasser? Die Plastiktüte, in den 1960er Jahren als moderne Tragetasche der Zukunft eingeführt, ist heute ein Umweltproblem: Der Plastikmüll treibt als Rest einer vergangenen Zukunft im Wasser. Die Fotoausstellung zeigt außergewöhnliche Bilder zukunftsrelevanter Forschungsprojekte aus Potsdam und Brandenburg.

Montag, 23. April 2018

  • 10:00 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Über das Poetische - Ansichten eines Schriftstellers

    Ringvorlesung SoSe18 Institut für Philosophie

    Mit Hartmut Lange (Berlin). – Der Schriftsteller betrachtet ausgehend von seiner jugendlichen Begeisterung für den sozialistischen Gedanken seinen mangelnden Glauben an die Kategorie der Notwendigkeit. Später verabschiedet er sich von der Sozialutopie und wendet sich immer stärker Existenzfragen zu, wie sie auch Heidegger beschäftigten. In düster-schillernden Illustrationen schildert er seine Überlegungen und Erkenntnisse zum ?Transzendenzbegehren?.

    Eintritt: 7,- € (Normalpreis); 5,- € (Ermäßigt)

  • 16:15 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Vortrag: "Energieumweltrecht - Die Wende im Energiewirtschaftsrecht"

    mit PD. Dr. Ulrich Meyerholt (Universität Oldenburg). – Kolloquium zur nachhaltigen Raumentwicklung - Dachthema: "Aktuelle umweltrechtliche Fragen des Nordwest-Raums"

  • 18:00 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Vortrag: Gelehrt, gesellig, gesellschaftlich - Die Fabrikation frühneuzeitlicher Wissensordnungen

    Ringvorlesung "Musikalische Wissensordnungen"

    mit Dr. des. Sarah-Maria Schober (Universität Basel). – Ausgehend vom Bsp. der Gelehrten in Basel um 1600 widmet sich der Vortrag der Frage, wie sich gelehrte, gesellige, gesellschaftliche und geschlechtliche Ordnungen gegenseitig bedingten und beeinflussten. Ziel ist es, Wissensordnungen im Moment ihrer ständigen Fabrikation und Ausreizung zwischen Ordnung, Un- und Umordnung als gesellschaftliche Manifestationen erkenn- und hinterfragbar zu machen ? mit Blick in die Publikationen der Protagonisten ebenso wie Einblicke in gesellige Aushandlungsmomente von Gesellschaftsordnungen und Körpermodellen in Briefen, derben Gedichten oder Trinkliedern.

  • 19:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Vortrag: "Brennstoffzelle - Illusion oder Wirklichkeit!"

    mit Prof. Dr. Mehtap Özaslan (Institut für Chemie, Universität Oldenburg). – Wo bleibt die Brennstoffzelle? Warum sehen wir sie nicht auf unseren Straßen? Viele fragen sich, ist es eine Illusion oder Wirklichkeit! In diesem Vortrag wird aufgezeigt, dass wir gar nicht so weit von der Wirklichkeit entfernt sind. Bald könnten Brennstoffzellen in unserem Alltag festen Bestand haben! Wissenschaft und Industrie arbeiten eng zusammen, um die verbleibenden technischen und gesellschaftlichen Herausforderungen zu lösen.

Dienstag, 24. April 2018

Mittwoch, 25. April 2018

  • 16:00 Uhr, A 14 1-111

    Vortrag: "Zum Recht auf Geschlechtervielfalt: Hintergründe zur Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zum 'dritten Geschlecht'"

    mit Prof.Dr. Konstanze Plett (Bremen)

    Was ist Geschlecht? Gibt es ein Geschlecht zwischen oder jenseits von männlich und weiblich? Das Bundesverfassungsgericht hat im Herbst 2017 eine klare Antwort gegeben: Auch eine dritte, positiv benennbare Kategorie muss zugelassen werden. Im Vortrag zeichnet die Referentin, die in dieser Sache an der Verfassungsbeschwerde beteiligt war, die Entwicklung dieses Rechtsfalls nach und zeigt, wie unter Berufung auf Menschenrechte Tabus aufgebrochen werden können.

    Veranstalter: ZFG
  • 16:00 Uhr, Campus Haarentor, A08 0-001

    Vortragsreihe: "Das Tier: Diskurse in Kunst- und Mediengeschichte"

    mit Dr. Silke Förschler (Kassel). – "Parzelliert und Ästhetisiert: Auf den Spuren tierlicher Materialien in der Frühen Neuzeit"
    Abstract und weitere Informationen:
    http://www.uni-oldenburg.de/kunst/projekte/ringvorlesungen-tagungen/das-tier-diskurse-in-kunst-und-mediengeschichte/

  • 17:30 Uhr, Campus Haarentor, Foyer der Universitätsbibliothek

    Öffentliche Führung: "Alles Buch oder was? - Hinter den Kulissen der Universitätsbibliothek"

    Nur wenigen sind neben den Lesesälen und Regalreihen jene Bibliotheksräume bekannt, die in der Regel nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind. Hier öffnet die Bibliothek die Türen zu den Arbeitsräumen ihrer MitarbeiterInnen. Dabei werden nicht nur Einblicke in die Vielseitigkeit der Bibliotheksaufgaben gewährt; die Vielfalt des Mediums Buch und sein Weg durch die Universitätsbibliothek werden an vielen Beispielen greifbar gemacht.

  • 18:15 Uhr, Campus Haarentor, A07 0-030, Hörsaal G

    Nachhaltiger Konsum - Geht das überhaupt?

    Interaktiver Vortrag und Diskussion über nachhaltige Lebensstile

    mit Tobi Rosswog. – Die These: "Geldfrei zu agieren, ist das Nachhaltigste, was Du tun kannst."
    Welche Motivation steht hinter radikal geldfreiem Leben? Warum Kooperation statt Konkurrenz und welche Verbindung besteht zum selbstbestimmten Leben?
    Ein Vortrag zu den Themen: nachhaltiger Konsum, Wegwerf- und Überflussgesellschaft, ökologischer Fußabdruck, virtuelles Wasser, graue Energie und Suffizienz.
    Wir reflektieren das Weltbild des ?grünen Wachstums? Und Konstrukte wie ?Fortschritt? Und ?Entwicklung? Kritisch und diskutieren,
    wie alternative Lebensstile die Welt verändern können.

    Eintritt: 0,- € (Normalpreis); 0,- € (Ermäßigt)

    Veranstalter: sneep Oldenburg
  • 19:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Der Medizinische Mittwoch im Schlauen Haus: "Entscheidung Hörgerät oder Cochlea-Implantat?"

    mit Dr. med. Jan Stumper ( EV Krankenhaus Oldenburg), Prof. Dr. Dr. med. Birger Kollmeier (HörTech gGmbH). – Sowohl Hörgeräte als auch Cochlea Implantate werden durch neue Forschungsergebnisse immer besser und somit an dem einzelnen Patienten und seinen individuellen Bedürfnisse angepasst. Im Zwischenbereich jedoch wird es dann etwas knifflig: Welcher Patient ist besser mit einem Hörgerät, welcher mit einem Cochlea Implantat versorgt?

Donnerstag, 26. April 2018

  • 13:00 Uhr, Campus Wechloy

    Transfer- und Verwertungstag: "Intellectual Property Rights"

    Schutzrechte, Validierungsförderung und Gründungsunterstützung

    Ort: European Medical School, Raum W16a 015/016
    Was muss bei der Umsetzung von Forschungsergebnissen in innovative Produkte und Verfahren beachtet werden? Ein wichtiger Erfolgsfaktor sind unter anderem der Schutz des geistigen Eigentums und die Weiterentwicklung von Forschungsergebnissen zu einem marktfähigen Produkt.
    Für: MitarbeiterInnen der Universität, ihren An-Instituten und universitätsnahen Forschungseinrichtungen in der Region Nordwest

    Veranstalter: Referat Forschung und Transfer
  • 19:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Vortrag: "Digitalisierung in KMU und im Handwerk"

    mit Rainer Holtz (Bundestechnologiezentrum f. Elektro- u. Informationstechnik e.V.). – In diesem Vortrag werden die Chancen und Risiken der Digitalisierung im Handwerk und in kleineren und mittleren Unternehmen (KMUs) behandelt. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf den Einsatz neuerer Technologien. Dies sind beispielsweise Anwendungen im Zusammenhang mit mobilen Endgeräten im betrieblichen Einsatz.

 

» Neuen Termin eintragen

XMLDer Kalender als News-Feed

Veranstaltungsauswahl

Kongresse, Tagungen, Workshops

Ausstellungen

Veranstaltungen

Sie können die Anzeige auf bestimmte Rubriken einschränken: