Veranstaltungen im Januar 2018

Musik, Theater, Vorträge, Workshops

Sonntag, 7. Januar 2018

  • 11:00 Uhr, Musik- und Literaturhaus Wilhelm13, Leo-Trepp-Straße 13

    LiteraTour Nord: "Was man von hier aus sehen kann"

    mit Mariana Leky. – Mariana Leky ist eine Meisterin der genauen Beobachtung und des lakonischen Tons. In ihrem neuen Roman kann Selma, eine alte Westerwälderin, den Tod voraussehen. Immer, wenn ihr im Traum ein Okapi erscheint, stirbt am nächsten Tag jemand im Dorf. Unklar ist allerdings, wen es treffen wird. Davon, was die Bewohner in den folgenden Stunden fürchten, was sie blindlings wagen, gestehen oder verschwinden lassen, erzählt Mariana Leky in ihrem Roman. Sie entwirft dabei das Porträt eines Dorfes, in dem alles auf wundersame Weise zusammenhängt.
    Moderation: Sabine Doering

    Eintritt: 9,- € (Normalpreis); 7,- € (Ermäßigt); Kartenreservierung und Vorverkauf: Buchhandlung CvO-Unibuch, Uhlhornsweg 99, Tel.: 0441-71677

Montag, 8. Januar 2018

  • 16:15 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    "Balancing nature protection and tourism in the coastal zone - coordination challenges inside an outside national park borders in Norway"

    Coastal Regions of Europe in Transformation - Transformationsprozesse europäischer Küstenregionen

    Prof. Dr. Knut Bjørn Stokke (Norwegian University of Life Sciences, Ås near Oslo). – Kolloquium zur nachhaltigen Raumentwicklung im WiSe 2017/2018 zum Dachthema Coastal Regions of Europe in Transformation - Transformationsprozesse europäischer Küstenregionen

Dienstag, 9. Januar 2018

  • 13:00 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Kurzvortrag im Rahmen der 'mittagsinfo': "Was war das denn? Ist mir das wirklich passiert?"

    Oder: Grenzüberschreitungen und die Auswirkungen

    mit Vanessa Hinsch (Beratungsstelle conTakt). – Kennen Sie das: Sprüche, die unter die Gürtellinie gehen? Oder gar eine unerwünschte Berührung? Grenzüberschreitungen kommen überall vor, im Arbeits- und Studienalltag ebenso wie im Privatleben. Häufig reagieren wir nicht darauf. Diese 'mittagsinfo' soll aufzeigen, warum es uns so schwerfällt, Grenzüberschreitungen anzuprangern. Was passiert eigentlich bei uns, wenn Übergriffe (egal ob verbal und/oder tätlich) erfolgen und welche Möglichkeiten gibt es, sich dagegen zu wehren?

  • 18:15 Uhr, S 2-206

    Vortrag: "Outsiders at the Center"

    The Latter-Day Saints and the American West

    mit Prof. Dr. Rüdiger Heinze (TU Braunschweig). – Vortrag im Rahmen der NNN Ringvorlesung (Norddeutsches Netzwerk Amerikastudien) "Sites of Encounter: Boundaries, Liminalities, and Their Media"

Montag, 15. Januar 2018

  • 16:15 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    "Coastal management and nature conservation at the Wadden Sea: governance practises and institutional spaces"

    Coastal Regions of Europe in Transformation - Transformationsprozesse europäischer Küstenregionen

    Dr. Cormac Walsh (Universität Hamburg). – Kolloquium zur nachhaltigen Raumentwicklung im WiSe 2017/2018 zum Dachthema Coastal Regions of Europe in Transformation - Transformationsprozesse europäischer Küstenregionen

Dienstag, 16. Januar 2018

  • 18:15 Uhr, S 2-206

    Vortrag: "There are things that are important beyond all this fiddle"

    Liminality in the Poetry of Marianne Moore

    mit Tanja Budde (Universität Lüneburg). – Vortrag im Rahmen der NNN Ringvorlesung (Norddeutsches Netzwerk Amerikastudien) "Sites of Encounter: Boundaries, Liminalities, and Their Media"

Mittwoch, 17. Januar 2018

  • 16:00 Uhr, A01 0-004

    Ringvorlesung: Syowia Kyambi: On 'Black Female Subjectivity' (Project)"

    Die Ringvorlesung stellt unterschiedliche Bereiche der Geschlechterforschung vor und fragt nach den Verantwortlichkeiten für Vergeschlechtlichungen in Bezug auf die jeweiligen akademischen Felder wie allgemein für Politik, Kultur und Gesellschaft.

Sonntag, 21. Januar 2018

  • 11:00 Uhr, Musik- und Literaturhaus Wilhelm13, Leo-Trepp-Straße 13

    LiteraTour Nord: "Hagard"

    mit Lukas Bärfuss. – Mit jedem seiner Romane wagt Lukas Bärfuss sich auf neues Terrain. In "Hagard" setzt er sich auf die Spur eines Verfolgers: Der Geschäftsmann Philip folgt aus einer Laune heraus einer Frau. Er kennt sie nicht und sieht sie nur von hinten. Es beginnt als Spiel. In einer knappen Stunde hat er ohnehin einen wichtigen Termin. Aber schon fragt er sich, ob der nicht zu verschieben wäre. Was ihn bewegt, ist zunächst unklar. Ist der Verfolger ein Verrückter? Ist er einfach nur gelangweilt? Gewiss wird mehr und mehr: Etwas Bedrohliches liegt in der Luft.
    Moderation: Sabine Doering

    Eintritt: 9,- € (Normalpreis); 7,- € (Ermäßigt); Kartenreservierung und Vorverkauf: Buchhandlung CvO-Unibuch, Uhlhornsweg 99, Tel.: 0441-71677

Montag, 22. Januar 2018

  • 16:15 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    "Spatial decision support systems for marine spatial planning"

    Coastal Regions of Europe in Transformation - Transformationsprozesse europäischer Küstenregionen

    Prof. Henning Sten Hansen u. PhD Lise Schrøder(Aalborg University). – Kolloquium zur nachhaltigen Raumentwicklung im WiSe 2017/2018 zum Dachthema Coastal Regions of Europe in Transformation - Transformationsprozesse europäischer Küstenregionen

Mittwoch, 24. Januar 2018

  • 16:00 Uhr, A01 0-004

    Ringvorlesung: "Marc Thielen: 'Fremde' Männlichkeit revisited - Diskurse zu Männlichkeit und Heteronormativität in der Migrationsgesellschaft"

    Die Ringvorlesung stellt unterschiedliche Bereiche der Geschlechterforschung vor und fragt nach den Verantwortlichkeiten für Vergeschlechtlichungen in Bezug auf die jeweiligen akademischen Felder wie allgemein für Politik, Kultur und Gesellschaft.

Sonntag, 28. Januar 2018

  • 11:00 Uhr, Musik- und Literaturhaus Wilhelm13, Leo-Trepp-Straße 13

    LiteraTour Nord: "Kraft"

    mit Jonas Lüscher. – Komisch, furios und böse erzählt Lüscher in seinem klugen Roman von einem Mann, der vor den Trümmern seines Lebens steht, und einer zu jedem Tabubruch bereiten Machtelite, die scheinbar nichts und niemand aufhalten kann: Richard Kraft, Rhetorikprofessor in Tübingen, unglücklich verheiratet und finanziell gebeutelt, hat womöglich den Ausweg aus seiner Misere gefunden. In Anlehnung an Leibniz? Antwort auf die Theodizeefrage soll er in einem Vortrag begründen, warum alles, was ist, gut ist und wir es dennoch verbessern können. Für die beste Antwort sind eine Million Dollar ausgelobt.
    Moderation: Sabine Doering

    Eintritt: 9,- € (Normalpreis); 7,- € (Ermäßigt); Kartenreservierung und Vorverkauf: Buchhandlung CvO-Unibuch, Uhlhornsweg 99, Tel.: 0441-71677

Dienstag, 30. Januar 2018

  • 18:15 Uhr, S 2-206

    Vortrag: "Traumatic Sites of Encounter"

    Femicide in the Mexican-US-American Borderlands and its Graphic Representation

    mit Prof. Dr. Astrid Böger (Universität Hamburg). – Vortrag im Rahmen der NNN Ringvorlesung (Norddeutsches Netzwerk Amerikastudien) "Sites of Encounter: Boundaries, Liminalities, and Their Media"

  • 18:15 Uhr, S 2-206

    Vortrag: "Traumatic Sites of Encounter"

    Femicide in the Mexican-US-American Borderlands and its Graphic Representation

    mit Prof. Dr. Astrid Böger (Universität Hamburg). – Vortrag im Rahmen der NNN Ringvorlesung (Norddeutsches Netzwerk Amerikastudien) "Sites of Encounter: Boundaries, Liminalities, and Their Media"

 

» Neuen Termin eintragen

XMLDer Kalender als News-Feed

Veranstaltungsauswahl

Kongresse, Tagungen, Workshops

Ausstellungen

Veranstaltungen

» zeige alle Monate

Sie können die Anzeige auf bestimmte Rubriken einschränken: