Publikationen

    [[anker-sprungliste 7]]

Monographien

  1. (2007): Studien zur Ontogenese des wissenschaftlichen Schreibens. Tübingen: Niemeyer. (Reihe Germanistische Linguistik, Bd. 271).
  2. (2007): Text-Sorten-Kompetenz. Eine echte Longitudinalstudie zur Ent­­wick­­lung der Textkompetenz im Grundschulalter. Textsorten: Er­zäh­­lung, Be­richt, Beschreibung, Instruktion und Argumen­tation. (gemein­same Buch­publikation mit Prof. Dr. Gerhard Augst, Dr. Paul-Ludwig Völzing, Katrin Disselhoff und Alexandra Henrich) Frankfurt/M. et al.: Lang. (Reihe Theorie und Vermittlung der Sprache, Bd. 48).
  3. (2009): Die studentische Hausarbeit. Rekonstruktion ihrer ideen- und institu­tions­ge­schichtlichen Entstehung. Synchron Verlag Heidelberg. (Reihe Wissenschaftskommunikation, Bd. 4).

Herausgeberschaften

  1. (2010) zusammen mit Torsten S. Steinhoff: Textformen als Lernformen. Duisburg: Gilles & Francke. (Reihe Kölner Beiträge zur Sprachdidaktik, Reihe A: Bd. 7). Zum Download.
  2. (2011) zusammen mit Wolf Peter Klein: Wissenschaftliches Schreiben. Themenheft von Der Deutschunterricht,  H. 5/2011
  3. (in Vorb.): Schriftlicher Sprachgebrauch / Texte verfassen. (zusammen mit Helmuth Feilke Herausgabe des vierten Bandes der Handbuchreihe Deutschunterricht in Theorie und Praxis, erscheint im Schneider-Verlag Hohengehren, geplanter Umfang: 31 Beiträge auf etwa 550 Seiten).


Aufsätze

  1. (2002): John L. Austin & John R. Searle: Sprechakttheorie. In: Klassiker der Sprach­­­wissenschaft. Die Beiträge der am Fachbereich 3 Sprach-, Lite­ratur- und Medienwissenschaft der Universität Siegen im Winter­se­mester 2001/02 veranstalteten Ringvorlesung. Hrsg. v. Burk­hard Schae­der. Siegen: SISIB-Schriftenreihe: Skripten 5. S. 181-199.
  2. (2003): Die wörtliche Rede als sprachliches Gestaltungsmittel im frühen schrift­lichen Erzählen. Siegener Papiere zur Aneignung sprach­licher Struk­tur­formen (SPAsS). Hrsg. v. Helmuth Feilke, Klaus-Peter Kappest u. Cle­mens Knobloch. H. 11.
  3. (2004): Einbettungsstrukturen der Figurenrede im frühen schriftlichen Er­zäh­len. In: Didaktik Deutsch. H. 16. S. 5-14.
  4. (2004): Das wissenschaftliche Schreiben Studierender als Schreibent­wick­­­lungs­phänomen. In: Qualität fachsprachlicher Kommunikation. Hrsg. v. Susan­ne Göpferich u. Jan Engberg. Tübingen: Narr. (Rei­he: Forum Fachspra­chen Forschung, Nr. 66). S. 103-124.
  5. (2004): Was ist „linguistische Aufklärung?“ Sprachauffassungen zwischen Sys­tem­­vertrauen und Benutzerfürsorge. Tagungsbericht. In: Zeit­schrift für ger­manistische Linguistik. Jg. 32. H. 3. S. 444-448.
  6. (2005): Überlegungen zu einer Ontogenese des wissenschaftlichen Schrei­­bens. In: Geschriebene Sprache. Strukturen, Erwerb, didak­ti­sche Modell­bil­dun­gen. Hrsg. v. Hans-Werner Huneke. Heidel­berg: Mattes Verl. S. 203-226.
  7. (2005): Die wörtliche Rede als präferierte Realisierungsform der Figu­ren­rede im frühen schriftlichen Erzählen. In: Literale Textentwicklung. Untersu­chun­gen zum Erwerb der Textkompetenz. Hrsg. v. Hel­muth Feilke u. Regula Schmidlin. Frankfurt et al.: Lang. S. 55-77.
  8. (2006): Projektskizze – Sekundäre Literalisierung/Distanzsprachliche Sozia­li­sie­rung (anlässlich der Verleihung des Förderpreises Deutschdidaktik in Weingarten). In: Symposium Deutsch­didaktik Mitgliederbrief. Nr. 18. S. 2-5.
  9. (2007): Wissenschaftliches Einleiten – systematisch und ontogene­tisch. In: Wis­sen­­schaft­liches Schreiben abseits des englischen Main­streams/Academic Writing in Languages other than English. Hrsg. v. Ursula Doleschal & Helmut Gruber. Frank­furt/M. et al.: Lang (Reihe: Sprache im Kontext; 25, hrsg. v. Ruth Wodak & Martin Stegu). S. 216-251.
  10. (2007): Wissenschaftliche Intertextualität als Schreibentwicklungsphänomen. In: Bis zum Lorbeer versteig ich mich nicht. Festschrift für Jürgen Hein. Hrsg. v. Claudia Meyer. Münster: Ardey. S. 345-358.
  11. (2007): Emotionalität im frühen Schreiben – Von emotionaler Involviertheit zu emotionaler Involvierung. In: Text schreiben. Hrsg. v. Michael Becker-Mrotzek & Kirsten Schind­ler. Duisburg: Gilles & Francke. S. 63-80. (Reihe: Kölner Beiträge zur Sprachdidaktik, Reihe A: Bd. 5). Zum Download.
  12. (2007): Tipp-Kick. Eine Spielanleitung schreiben. In: Grundschulunterricht Nr. 9/2007. S. 35-44.
  13. (2008): Die Entwicklung der Text-Sorten-Kompetenz im Grundschul­alter. In: Lernstandsbestimmung im Fach Deutsch. Gute Aufgaben für den Unterricht. Hrsg. v. Albert Bremerich-Vos, Dietlinde Granzer & Olaf Köller. Weinheim u. Basel: Beltz. S. 88-116.
  14. (2009) zusammen mit Jürgen Baurmann: Schreiben – Texte verfassen. In: Bildungsstandards für die Grundschule. Deutsch konkret. Hrsg. v. Albert Bremrich-Vos, Dietlinde Granzer, Ulrike Behrens & Olaf Köller. Berlin: Cornelsen. S. 75-103.
  15. (2009) zusammen mit Jürgen Baurmann: „Mein Haus ist…“ Kompetenzorientiertes Unterrichten im Bereich ‚Texte schreiben‘. In: Grundschule. Nr. 5/2009. S. 14-16.
  16. (2010): Schreibentwicklung – das Schreiben entwickeln. In: Anspruchsvolles Fördern in der Grundschule. Hrsg. v. Petra Hanke, Gudrun Möwes-Butschko, Anna Katharina Hein, Detlef Berntzen & Andree Thieltges. Münster: ZfL. S. 137-144. 
  17. (2010) zusammen mit Torsten S. Steinhoff: Textformen als Lernformen. In: Textformen als Lernformen. Hrsg. v. Thorsten Pohl & Torsten S. Steinhoff. Duisburg: Gilles & Francke. S. 5-26. (Reihe: Kölner Beiträge zur Sprachdidaktik, Reihe A: Bd. 7). Zum Download.
  18. (2010): Das epistemische Relief wissenschaftlicher Texte – systematisch und ontogenetisch. In: Textformen als Lernformen. Hrsg. v. Thorsten Pohl & Torsten S. Steinhoff. Duisburg: Gilles & Francke. S. 97-116. (Reihe: Kölner Beiträge zur Sprachdidaktik, Reihe A: Bd. 7). Zum Download.
  19. (2011): Erkenntnisprozesse versprachlichen epistemisches Formulieren. In: Der Deutschunterricht. Jg. 63. H. 5. S. 45-51.
  20. (2011): Wissenschaftlich schreiben. Begriff, Erwerb und Fördermöglichkeiten. In: Der Deutschunterricht. Jg. 63. H. 5. S. 2-11.