Angestrebte Forschungsprojekte

Lernerseitige Konstruktionen grammatischer Kate­go­rialität.

Das anvisierte Projekt zum Grammatikunterricht - bisher allerdings nur in allerersten Anfängen - unterscheidet sich insofern in grundlegendem Maße von beste­henden Konzeptionen des Grammatikunterrichts, als es entwicklungs- bzw. aneignungs­bezogen zunächst nach der kognitiv/mentalen Repräsentation grammatischer Kategorien bei den Lernern fragt. Als Ausgangsthese wird dabei unterstellt, dass die grammatische Kategorienbildung - im Sinne lernerseitiger Konstrukte - bestimmten Entwicklungseffekten un­ter­liegt, über die wir bisher noch kaum etwas wissen. In einer zweiten Projektphase Ent­wick­lungsbasierter Grammatikunterricht sollten die gewon­nenen Erkenntnisse umgewandelt wer­den in eine, an der kognitiven Entwicklung orientierte, curriculare Progression gram­matischer Unterrichtsinhalte und Unterrichts­methoden.