Neue Modulbezeichnungen

Liebe Studierende,

bitte beachten Sie die neuen Modulbezeichnungen, die zum Wintersemester 2013/14 eingeführt werden (siehe Datei rechts: Modulbezeichnungen Ev. Theologie alt – neu).

Die Module mit den neuen Bezeichnungen entsprechen inhaltlich den Modulen mit den alten Bezeichnungen, wie sie in den bisherigen fachspezifischen Anlagen aufgeführt sind, d.h. sie sind curricular gleichwertig.  Ausnahmen bilden das neu konzipierte Modul the119 Einführung in die Bibel (AT oder NT), welches das bisherige Modul BM 1 Religion und Theologie ablösen wird, sowie das Fachmastermodul the811 Identitätsfragen in Kirche und Religion als Erweiterung des bisherigen Moduls MM III, 1 Genderfragen in Kirche und Religion.

Neu eingeführte Module sind Teil der zum WiSe 2013/14 neuen fachspezifischen Anlagen mit einem modifizierten Curriculum im Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang sowie in den M.Ed.-Studiengängen Gym, SoPäd und WiPäd. Diese gelten für Neuimmatrikulierte. Studierende, die sich zum Zeitpunkt des Inkrafttretens im zweiten oder höheren Semester befinden, werden nach den bisher geltenden Bestimmungen geprüft. Sie können auf Antrag und mit Zustimmung des Prüfungsausschusses auch nach den geänderten Bestimmungen geprüft werden.

Die zum WiSe 2013/14 in Kraft tretende neue fachspezifische Anlage für den Fachmasterstudiengang „Ökumene und Religionen“ bietet u.a. verbesserte Möglichkeiten zur Anrechnung von Leistungen im Professionalisierungsbereich. Diese Anlage gilt für alle Studierenden des Studiengangs, auch für die bereits immatrikulierten.

Die neuen fachspezifischen Anlagen werden in das Online-Studienportal eingestellt. Sie können diese über unsere Homepage unter Lehre/Studium zu Ihrem Studiengang abrufen.

Sofern Sie ab dem WiSe 2013/14 nach den alten Bestimmungen geprüft werden, finden Sie die Module in Stud.IP unter Ihrem Studiengang mit den neuen Modulbezeichnungen. Soweit es sich um auslaufende Module handelt (z.B. BM 1, BM 6, AM 6-9), finden Sie diese mit den alten Bezeichnungen in Stud.IP unter Ihrem Studiengang in der Rubrik Frühere Module. Diese Module werden noch für eine Übergangszeit angeboten.

Unberührt von diesen Änderungen bleiben die Anforderungen in den Alten Sprachen für das gymnasiale Lehramt der Ev. Religion:

Hebraicum oder fachbezogene Hebräischkenntnisse oder Graecum oder fachbezogene Griechischkenntnisse

und

Kleines Latinum oder fachbezogene Lateinkenntnisse.

 

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an mich!

Matthias Gran

Fachspezifische Studienberatung