Symposium Kinder- und Jugendstimmen

3. Oldenburger Symposium Kinder- und Jugendstimme

Schwerpunktthema Kreativer Umgang mit Stimme und Bewegung

2./3. November 2018

 

Nach der erfolgreichen Durchführung des ersten beiden Oldenburger Symposien Kinder- und Jugendstimme - Junge Stimmen bewegen 2014 und 2016 soll im Jahr 2018 nun ein weiteres Symposium das Angebot der musik-/gesangspädagogischen Fortbildungen erweitern.  Das Thema des anstehenden Symposiums lautet „Kreativer Umgang mit Stimme und Bewegung“ und befasst sich mit Vokalpädagogik in schulischen und außerschulischen Settings.  Der Fokus liegt dabei auf der Auseinandersetzung von Improvisation im Chor und der Gestaltung von Bewegung und Stimme auf der Bühne wobei eine Verzahnung von Praxis, Wissenschaft und angrenzenden Fachgebieten stattfindet.

 

Das Oldenburger Symposium  Kinder- und Jugendstimme ist der Teil der Kooperationsveranstaltung SympOsium – Singen mit Kindern – Junge Stimmen bewegen der Hochschule Osnabrück und der Universität Oldenburg

 

Das Symposium richtet sich unter anderem an Chorleitende, Lehrende (GS, Sek I und II), Erzieher_innen, Studierende und Lehrende der Universität und an alle die, die an einer praktischen und theoretischen Auseinandersetzung mit den Themen der Vokalpädagogischen Arbeit interessiert sind.

 

Veranstalter: Institut für Musik der C. v. Ossietzky Universität Oldenburg

 

Konzeption und Organisation:

Marthe Oeß

(wissenschaftliche Mitarbeiterin, Musikpädagogik)

Silja Stegemeier und Birgit Wendt-Thorne

(Künstlerischen Mitarbeiterinnen für Vokale Ausbildung)

 

Ausführliches Exposé