Dr. phil. Ingo Roden

Empirische Wirkungs- und Transferforschung; Kognitionsforschung, Arbeitsgedächtnis; Empirische Forschungsmethoden der Sozialwissenschaften;

» Pressemitteilungen mit Nennung der Person

Institut für Pädagogik

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Postfach 2503
26111 Oldenburg

Raum: A 06-5-518 (» Adresse und Lageplan) Sprechzeiten: Sprechstunde bitte über StudIP anmelden Tel.: 4824 Fax: 2850

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Wintersemester 2016/2017


Publikationen

Veröffentlichungen (peer reviewed)

Roden, I., Zepf, F. D., Kreutz, G., Grube, D., & Bongard, S. (2016).
Effects of music and natural science training on aggressive behavior. Learning and Instruction, 45, 85-92.

Frankenberg, E., Fries, K., Friedrich, E.K., Roden, I., Kreutz, G., & Bongard, S. (2015).
The influence of musical training on acculturation processes in migrant children.
Psychology of Music 44 (1), 114-128.

Roden, I., Koenen, T., Frankenberg, E., Friedrich, E. K., Bongard, S., & Kreutz, G. (2014).
Effects of music training on attention, processing speed and cognitive music abilities - A longitudinal study.
Applied Cognitive Psychology, 28(4), 545-557.

Roden, I., Grube, D., Bongard, S., & Kreutz, G. (2013).
Does music training enhance working memory performance? Findings from a quasi-experimental longitudinal study.
Psychology of Music, 42 (2), 284-298.

Roden, I., Kreutz, G., & Bongard, S. (2012).
Effects of a school- based instrumental music program on verbal and visual memory in primary school children: a longitudinal study. Front.Psychology, 3:572. doi: 10.3389/fpsyg.2012.00572

Frankenberg, E., Friedrich, E. K., Bongard, S., Roden, I., & Kreutz, G. (2011).
Zusammenhänge von Migrationshintergrund mit negativer Befindlichkeit und psychosomatischen Symptomen bei Grundschülern.
Informationsdienst Altersfragen, 39 (Sonderheft), 106.

Monographien und Buchbeiträge

Friedrich, E.K., Roden, I., Frankenberg, E., Kreutz, G. & Bongard, S. (2015). Musizieren und Emotonsregulation bei Kindern. In: G. Bernatzky & G. Kreutz (Hg.). Musik und Medizin. Chancen für Therapie, Prävention und Bildung (S. 337-357). Wien: Springer.

Roden, I. Kreutz, G., Friedrich, E.K., Frankenberg, E. & Bongard, S. (2015).
Auswirkungen von JeKi-Instrumentalunterricht auf Aufmerksamkeits- und Gedächtnisleistungen bei Grundschulkindern. In U. Kranefeld (HG.) Instrumentalunterricht in der Grundschule. Prozess- und Wirkungsanalysen zum Programm "Jedem Kind ein Instrument" (Bildungsforschung Band 41). Bundesministerium für Bildung und Forschung (S. 182-194).

Bongard, S., Frankenberg, E., Friedrich, E.K., Roden, I. & Kreutz, G. (2015). Auswirkungen von JeKi-Instrumentalunterricht auf Stresserleben und Stressbewältigung von Grundschulkindern. In U. Kranefeld (HG.) Instrumentalunterricht in der Grundschule. Prozess- und Wirkungsanalysen zum Programm "Jedem Kind ein Instrument" (Bildungsforschung Band 41). Bundesministerium für Bildung und Forschung (S. 170-181).

Roden, I. (2009).
Rock’n’Brands. Wege zur akustischen Markenführung am Beispiel des Audio Branding und Musiksponsoring. Eine Bestandsaufnahme.
Berlin, VDM-Verlag.

Tagungsbeiträge (peer-reviewed)

Frischen, U, Prenzel, R., Ballack, A., Dass, C., Roden, I. & Kreuz, G. (2016). Musikhören für die Lunge - Zur Regulation der Atemtätigkeit bei Menschen. 32. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Musikpsychologie, 9-11. September, Wien.

Lupu, Stefan, F., Roden, I. & Kreutz, G. (2016). Auswirkungen von geschlechts- und altersspezifischen Differenzen in der Wahrnehmung des Instrumentallernens. 32. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Musikpsychologie, 9-11. September, Wien.

Uekermann, Jil-Marie; Roden, Ingo; Grube, Dietmar; Kreutz, Gunter (2016). Musikalische Expertise und Mehrsprachigkeit: Ein Systematic Review. 32. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Musikpsychologie, 9-11. September, Wien.

Roden,I., Kreutz, G., Grube, D. (2016). Effects of auditory stimulation training in children with language impairments – a longitudinal study. 58th Conference of Experimental Psychologists (TeaP) from March 21st - 23rd, Heidelberg.

Roden, I., Früchtenicht., K., Kreutz, G., Grube, Dietmar (2015). Auditory stimulation training in primary school children with language impairments. 31. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Musikpsychologie, 11-13. September, Oldenburg

Lupu, Stefana Francisca; Roden, Ingo; Kreutz, Gunter (2015).
Auswirkungen emotionaler Aspekte auf das instrumentale Üben von Musikschülern. 31. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Musikpsychologie, 11-13. September, Oldenburg.

Kreutz, G., Bullak, A., Büdenbender, N., Roden, I. & Bauer,A.-K. (2015).
Psychophysiological responses to 'happy' and 'sad' music: a replication study. European Society for the Cognitive Sciences of Music (ESCOM), Manchester, UK, 21-27 August.

Roden, I., Fürguth, M., Kreutz, G., Bongard, S. (2014).
Effects of instrumental music training on the provocation of aggressive behavior - neurohumoral and subjective stress responses in primary school children.
30. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Musikpsychologie in Erlangen.

Lupo, S., Kreutz, G., & Roden, I. (2014).
Einflüsse von demographischen Merkmalen und freizeitverhalten auf das Instrumentallernen bei Muskschüler.
30. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Musikpsychologie in Erlangen.

Bongard, S., Friedrich, E. K., Frankenberg, E., Roden, I., & Kreutz, G. (2013).
Effekte eines erweiterten Musikunterrichts auf die selbstberichtete Stressverarbeitung von Grundschülern. 11. Kongress der Fachgruppe Gesundheitspsychologie in Luxemburg.

Roden, I., Grube, D., Bongard, S., & Kreutz, G. (2013).
Auswirkungen des Musizierens auf Leistungen des Arbeitsgedächtnisses bei Grundschulkindern – eine längsschnittliche Analyse.
14 Fachgruppentagung Pädagogische Psychologie in Hildesheim.

Roden, I., Könen, T., & Kreutz, G. (2012).
Effects of musical training on attention and processing speed: A longitudinal study.
28. Jahrestagung der deutschen Gesellschaft für Musikpsychologie in Bremen.

Roden, I., Bongard, S., Kreutz, G. (2012).
Effects of a class-room based music program on verbal and visual memory of primary school children within a longitudinal design.
International Conference for Music Perception and Cognition (ICMPC12) in Thessaloniki, Greece.

Roden, I., Grube, D., Bongard, S., Kreutz, G. (2012).
Benefits of a classroom-based instrumental music training program on working memory of primary school children: A longitudinal study.
International Conference for Music Perception and Cognition (ICMPC12), July 23 – 28, 2012 in Thessaloniki, Greece.

Kreutz, G., Roden, I. (2012).
Music training enhances auditory working memory.
APS Annual Convention, May 24 - 27, 2012 in Chicago, IL, USA.

Kreutz, G., Roden, I. (2012).
Music training enhances verbal but not visual memory.
APS Annual Convention, May 24 - 27, 2012 in Chicago, IL, USA.

Wattjes, A. K., Kreutz, G., Roden, I. (2012).
Thank you for turning the music softer.
APS Annual Convention, May 24 - 27, 2012 in Chicago, IL, USA.

Roden, I. & Kreutz, G. (2011).
Effects of musical training on working memory: A longitudinal study.
Proceedings of the 5th Conference of the European Network of Music Educators and Researchers of Young Children in Helsinki, Finland.

Kreutz, G. & Roden, I. (2011).
Music lessons and cognitive performance: A longitudinal study.
Proceedings of the 5th Conference of the European Network of Music and Researchers of Young Children in Helsinki, Finland.

Friedrich, K.E. , Bongard, S., Frankenberg, E.S., Roden, I. & Kreutz, G. (2011).
The Emotions while Learning an Instrument – Scale (ELIS).
2nd International Conference on Music and Emotion, Perth, Australia, 30. November – 3. Dezember, 2011.

Roden, I. & Kreutz, G. (2011).
Auswirkungen des Instrumentalunterrichts auf das Arbeitsgedächtnis von Grundschulkindern – Eine Längsschnittstudie.
27. Jahrestagung der deutschen Gesellschaft für Musikpsychologie in Osnabrück.

Bongard, S., Friedrich, E.K., Frankenberg, E.S., Roden, I., & Kreutz, G. (2011).
Cardiovascular and neurohumoral stress responses of 2nd and 3rd grade students with and without education in playing a musical instrument.
Vortrag auf dem IX. International Music Medicine Symposium, Augsburg College, Minneapolis, MN, USA.

Frankenberg, E.S., Friedrich, E.K., Bongard, S., Roden, I. & Kreutz, G. (2011).
Emotions, psychosomatic symptoms and coping strategies in migrant and non-migrant elementary school students.
32nd International Conference of the Stress and Anxiety Research Society (STAR2011), Münster, Germany, July 18-20, 2011.

Frankenberg, E.S., Friedrich, E.K., Bongard, S., Roden, I. & Kreutz, G. (2011).
Zusammenhänge von Migrationshintergrund mit psychosomatischen Symptomen bei Grundschülern.
10. Kongress für Gesundheitspsychologie, Berlin, 31. August - 02. September, 2011.

Frankenberg, E.S., Friedrich, E.K., Bongard, S., Roden, I. & Kreutz, G. (2011).
Zusammenhänge von kultureller Orientierung mit kognitiver und schulischer Leistung und Stresssymptomen bei Grundschülern.
13. Fachtagung Pädagogische Psychologie der DGPs (PAEPS), Erfurt, 14.-16. September, 2011.

Roden, I., Kreutz, G., Bongard, S. & Friedrich, E.K. (2010).
Do children benefit from music training?
International Conference for Music Perception and Cognition (ICMPC11), Seattle, USA.

Friedrich, E.K., Frankenberg, E.S., Roden, I., Kreutz, G. & Bongard, S. (2010).
Emotion und Emotionsregulation beim Instrumentenlernen im Grundschulalter.
47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie in Bremen.

Frankenberg, E.S., Bongard, S., Friedrich, E.K., Roden, I., Kreutz, G. (2010).
Akkulturationsprozesse und Klassenklima in der Grundschule.
47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie in Bremen.


Privatwirtschaftliche Auftragsforschung (Auszug)

Borgstedt, S. & Roden, I. (2013).
Politische Einstellungen vor den Bundestagswahlen 2013.
Deutsches Institut für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI)

Borgstedt, S., Roden, I., Borchard, I. & Rätz B. (2014).
DIVSI U25-Studie: Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in der digitalen Welt.
Deutsches Institut für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI).

Calmbach, M., Flaig, B. & Roden, I. (2014).
AOK-Familienstudie 2014. Gesunde Kinder – gesunde Zukunft.

Konferenzbeiträge (auf Einladung)

Kreutz, G. & Roden, I. (2012).
Profitieren Kinder in ihren verbalen und visuellen Gedächtnisleistungen vom JeKi-Instrumentalunterricht?
Bildungsforschungstagung 2020 – Herausforderungen und Perspektiven, Berlin.

Kreutz, G. & Roden, I. (2012).
Auswirkungen des Jeki-Instrumentalunterrichts auf Leistungen des Arbeitsgedächtnisses.
Bildungsforschungstagung 2020 – Herausforderungen und Perspektiven, Berlin.

Kreutz, G. & Roden, I. (2010).
Musikerziehung, kindliche Kognition und Affekt: Profitieren Kinder von JeKi-Instrumentalunterricht hinsichtlich kognitiver Leistungen?
Empirische Bildungsforschung zu Jedem Kind ein Instrument in Essen.

Friedrich, E.K., Frankenberg, E.S., Roden, I., Kreutz, G. & Bongard, S. (2010).
Emotionregulation beim Instrumentallernen innerhalb und außerhalb des JeKi-Unterrichts.
Empirische Bildungsforschung zu Jedem Kind ein Instrument in Essen.