Priv.-Doz. Dr. Holger Lindemann

**Arbeitsschwerpunkte:** - Organisationale und konzeptionelle Aspekte der Inklusion in Schule und Unterricht - Schulentwicklung und Bildungsmanagement - Organisation und Führung in schulischen und außerschulischen Handlungsfeldern - Kooperation, Kommunikation und Gesprächsführung - Systemische Supervision und Mediation - Team- und Organisationsentwicklung - Systemtheorie und Konstruktivismus - Trainings und Förderverfahren für Kinder, Jugendliche und Erwachsene - Menschen mit Beeinträchtigungen in den Medien **Aktuelle Forschung (Drittmittelprojekt):** Projektmanagement und wissenschaftliche Begleitung der Umsetzung von Inklusion an Oldenburger Schulen. Beginn: Mai 2012 Voraussichtlicher Abschluss: 2018/2019 **Aktuelle Forschung in Kooperartion mit der pädagogischen Hochschule Heidelberg (Prof. Dr. Vera Heyl):** Konstruktion und Validierung von Instrumenten zur Erfassung der Einstellungen von Schülerinnen und Schülern zur Praxis inklusiver Schule (SEPiS). Konstruktion und Validierung von Instrumenten zur Erfassung der Einstellungen von Lehrerinnen und Lehrern zur Praxis inklusiver Schule (LEPiS). Beginn: Oktober 2014 Voraussichtlicher Abschluss: 2020 **Abgeschlossene Forschung:** 2009 bis 2012: Einschätzungen von Lehrern und pädagogischen Mitarbeitern zu Gelingensbedingungen von Organisationsentwicklung an ihrer Schule. Gesamterhebung an weiterführenden Schulen in der Region Weser-Ems.

» Pressemitteilungen mit Nennung der Person

Institut für Sonder- und Rehabilitationspädagogik

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Postfach 2503
26111 Oldenburg

Homepage: www.uni-oldenburg.de/holger-lindemann/ Raum: A13 0-022 (» Adresse und Lageplan) Sprechzeiten: nach vorheriger Anmeldung unter Stud-IP oder nach Vereinbarung per Mail Tel.: 798-4765 Fax: 798-2012

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Wintersemester 2016/2017


Publikationen

Publikationen:

Monografien:
Lindemann, H. & Vossler, N. (1999). Die Behinderung liegt im Auge des Betrachters. Konstruktivistisches Denken für die pädagogische Praxis. Neuwied/Kriftel: Luchterhand.

Lindemann, H. (2006). Konstruktivismus und Pädagogik. Grundlagen, Modelle, Wege zur Praxis. München: Reinhardt.

Lindemann, H. (2008). Systemisch beobachten - lösungsorientiert handeln. Ein Lehr-, Lern- und Arbeitsbuch für die pädagogische und betriebliche Praxis. Münster: Ökotopia.

Lindemann, H. (2010). Unternehmen Schule. Organisation und Führung in Schule und Unterricht. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Lindemann, H. & Rosenbohm, C. (2012). Die Metaphern-Schatzkiste. Systemisch arbeiten mit Sprachbildern. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Lindemann, H. (2013). Wie Schulentwicklung gelingt. Einschätzungen von Lehrern und pädagogischen Mitarbeitern zu Gelingensbedingungen von Schulentwicklung an ihrer Schule. Weinheim: Beltz-Juventa.

Lindemann, H. (2014): Die große Metaphern-Schatzkiste. Systemisch arbeiten mit Sprachbildern. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Lindemann, H. (2016). 75 Bildkarten für die Arbeit mit Leit- und Glaubenssätzen. Weinheim: Beltz.

Lindemann, H. (2016). Die große Metaphern-Schatzkiste. Band 1: Grundlagen und Methoden. Systemisch arbeiten mit Sprachbildern. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Lindemann, H. (2016). Die große Metaphern-Schatzkiste. Band 2: Die Systemische Heldenreise. Systemisch arbeiten mit Sprachbildern. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Lindemann, H. (2016). Die große Metaphern-Schatzkiste. 60 Bild- und Strukturkarten zur Systemischen Heldenreise. Systemisch arbeiten mit Sprachbildern. Mit Illustrationen von Daniel Bauer. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Herausgeberbände:
Lindemann, H. & Balgo, R. [Hrsg.] (2006). Theorie und Praxis systemischer Pädagogik. Heidelberg: Carl Auer.

Lindemann, H., Balgo, R. & Schildberg. H. [Hrsg.] (2007). Pädagogik im Zeitalter globaler Konflikte. Heidelberg: Carl Auer.

Lindemann, H. [Hrsg.] (2013). Praxishandbuch zur Inklusion an Oldenburger Schulen. Onlinepublikation. Oldenburg: Stadt Oldenburg.

Lindemann, H. [Hrsg.] (2014). Wir machen Schule! Eine Stadt auf dem Weg zur Inklusion. Weinheim: Beltz-Juventa.

Lindemann, H. [Hrsg.] (2015). Praxishandbuch zur Inklusion an Oldenburger Schulen. 2. erweiterte und aktualisierte Auflage. Onlinepublikation. Oldenburg: Stadt Oldenburg. http://www.oldenburg.de/fileadmin/oldenburg/Benutzer/PDF/50/Inklusion/Praxishandbuch_Inklusion_Final_web.pdf

Lindemann, H. [Hrsg.] (2016). Teilhabe ist das Ziel. Der Weg heißt: Inklusion. Beiträge zur Umsetzung der Inklusion in Oldenburg. Weinheim: Beltz-Juventa.

Artikel:
Lindemann, H. (1999). Das Kind als Akteur seiner Entwicklung - Grundlage der Arbeit im offenen Kindergarten? In: K. Klattenhoff, R. Pirschel & A. J. Wieland [Hrsg.]: Das Kind zur Rose machen. Zur Philosophie des offenen Kindergartens. Kongressbericht zum 1. Oldenburger Kongreß zum offenen Kindergarten. S. 237-246. Varel: Infopädio.

Lindemann, H. (2001). Bastelstunde: Pädagogische Systeme. Ein Blick auf die konstruktivistische Demontage sinnvollen Lernens. System Schule. Zeitschrift für innovative Schulpraxis. 5 Jg., Heft 2, S. 60-64. Dortmund: Borgmann.

Lindemann, H. (2003). Perspektiven erweitern: Von der Ursachensuche zu systemischem Denken. In: R. Balgo & R. Werning [Hrsg.]: Lernen und Lernprobleme im systemischen Diskurs. S. 131-152. Dortmund: Borgmann.

Lindemann, H. (2003). Was ist ein System? Was ist systemisches Denken? In: R. Voss [Hrsg.]: Multimediabuch: Unterricht neu erfinden. Systemisch-konstruktivistische Annäherungen. Universität Koblenz.

Lindemann, H. (2006). Pädagogische Praxis als Sisyphosarbeit - Von der Sinnbildfunktion eines Mythos. In: H. Lindemann & R. Balgo [Hrsg.]: Theorie und Praxis systemischer Pädagogik. S. 14-23. Heidelberg: Carl Auer.

Lindemann, H. (2006). Der Übergang zwischen Kindertagesstätten und Schulen als "unnatürlicher Bruch" zwischen verschiedenen Lernkulturen. In: R. Voß [Hrsg.]: Wir erfinden Schulen neu. S. 116-125. Weinheim: Beltz.

Lindemann, H. (2007). Heute, Kinder, wird's was geben... Eine Anleitung zur Konflikt- und Lösungskonstruktion mit Kindern. In: H. Lindemann, R. Balgo und H. Schildberg [Hrsg.]: Pädagogik im Zeitalter globaler Konflikte. S. 73-99. Heidelberg: Carl Auer.

Lindemann, H. & Graf, G. (2007). Muster des Gelingens im "Unternehmen Schulklasse". Zeitschrift für systemische Therapie und Beratung. 25. Jg., Heft 4, S. 240-250. Dortmund: Borgmann.

Lindemann, H. (2009). Multiperspektivität, Ethik und Bildung aus konstruktivistischer Sicht. In: F. Benseler, B. Blanck, R. Keil & W. Loh [Hrsg.]: Erwägen – Wissen – Ethik. Streitforum für Erwägungskultur. 20. Jg., Heft 2. S. 283-286. Stuttgart: Lucius und Lucius.

Lindemann, H. (2010). Bildungsdienstleister Schule. Didacta - Das Magazin für lebenslanges Lernen. S. 7-12. Darmstadt: Didacta Verlag.

Lindemann, H. (2011). Systeme in Bewegung bringen: Veränderung durch gemeinsame Selbstveränderung. In: R. Arnold [Hrsg.]: Veränderung durch Selbstveränderung: Impulse für das Changemanagement. S. 111-158. Hohengehren: Schneider Verlag.

Lindemann, H. (2012). "Da liegt der Hund begraben ..." - Die Nutzung von Sprachbildern in der Mediation. KonfliktDynamik. 1. Jg., Heft 4, S. 364-367. Stuttgart: Klett-Cotta.

Lindemann, H., Lammerding, F. & Freede, J. R. (2013). Inklusion als kommunaler Einigungsprozess. Die Umsetzung von Inklusion in den Schulen der Stadt Oldenburg. Nachrichtendienst des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge. 93. Jg., Heft 9, S. 417-422. Berlin: dv.

Lindemann, H. (2014). Wie stehen Lehrerinnen und Lehrer zu Heterogenität, Leistungsdifferenzierung und Inklusion? Eine Gesamterhebung an Oldenburger Schulen. In: H. Lindemann [Hrsg.]: Wir machen Schule! Eine Stadt auf dem Weg zur Inklusion. S. 117-139. Weinheim: Beltz-Juventa.

Lindemann, H. (2014). Was denken Schülerinnen und Schüler über Vielfalt und Inklusion? Einstellungen von Schülerinnen und Schüler zu Aspekten von Heterogenität und Vielfalt. In: H. Lindemann [Hrsg.]: Wir machen Schule! Eine Stadt auf dem Weg zur Inklusion. S. 140-165. Weinheim: Beltz-Juventa.

Lindemann, H. (2015). Das Arbeiten mit der Heldenreise. In: C. Budde: Mitten ins Herz. Storytelling im Coaching. S. 217-232. Bonn: Managerseminare.

Lindemann, H. (2016). Teilhaberecht, Teilhabepflicht und Teilhabechance. In: H. Lindemann [Hrsg.]: Teilhabe ist das Ziel. Der Weg heißt: Inklusion. Beiträge zur Umsetzung der Inklusion in Oldenburg. S. 9-16. Weinheim: Beltz-Juventa.

Lindemann, H. (2016). „Radikal in den Ideen – behutsam in der Umsetzung“ Einblicke in die Projektstruktur und die Gestaltung kommunaler Einigungsprozesse in Oldenburg. In: H. Lindemann [Hrsg.]: Teilhabe ist das Ziel. Der Weg heißt: Inklusion. Beiträge zur Umsetzung der Inklusion in Oldenburg. S. 29-46. Weinheim: Beltz-Juventa.

Lindemann, H. & Ehmen, T. (2016). Einstellungen zur Inklusion – Ergebnisse einer Bürgerbefragung. In: H. Lindemann [Hrsg.]: Teilhabe ist das Ziel. Der Weg heißt: Inklusion. Beiträge zur Umsetzung der Inklusion in Oldenburg. S. 172-184. Weinheim: Beltz-Juventa.

Lindemann, H. & Holle, M. V. (2016). Wünsche und Befürchtungen von Lehrkräften zur Inklusion. Eine Gesamterhebung an Oldenburger Schulen. In: H. Lindemann [Hrsg.]: Teilhabe ist das Ziel. Der Weg heißt: Inklusion. Beiträge zur Umsetzung der Inklusion in Oldenburg. S. 185-209. Weinheim: Beltz-Juventa.

Lindemann, H. (2016). Konstruktion und empirische Validierung eines Instrumentes zur Erfassung der Einstellungen von Schülerinnen und Schülern gegenüber Peers mit Beeinträchtigung, anderer Herkunft und niedrigem sozioökonomischem Status. In: Empirische Sonderpädagogik, 8 (1), S. 5-21. Themenheft: „Einstellungsforschung zum inklusiven Unterricht“. http://www.psychologie-aktuell.com/fileadmin/download/esp/1-2016_20160211/esp_1-2016_5-21.pdf

Lindemann, H. & Schlarmann, A. (2016). Schulbegleitung: Eine deskriptive Analyse der Rahmenbedingungen. Eine Befragung von Lehrkräften und Schulbegleitungen an Oldenburger Schulen zu Tätigkeitsbereichen, Beschäftigungsdauer, Qualifikation, Einarbeitung, Information, Arbeitsaufträgen, Ansprechpartnern und Besprechungssystem von Schulbegleitung. Zeitschrift für Heilpädagogik. 16. Jg. Heft 6, S. 264-279.