Claudia Oltmanns

Fakultät IV - Human- und Gesellschaftswissenschaften

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Ammerländer Heerstraße 114-118
D-26129 Oldenburg

Tel.: 0441 798 5429 Fax: 0441 798 2624

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Sommersemester 2017


Publikationen

PUBLIKATIONEN (Auswahl)
Oltmanns, Claudia: Geschlechterverhältnisse in ländlichen Räumen. In: Nell, Werner/
Weiland, Marc (Hrsg.): Dorf. Ein interdisziplinäres Handbuch, Stuttgart. (Im Erscheinen)

Oltmanns, Claudia: Rurality in a Society of Cities. In: Carlow, Vanessa Miriam: Ruralism,
Institute for Sustainable Urbanism ISU (Hrsg.): The Future of Villages and Small Towns in an
Urbanizing World, Berlin 2016.

Oltmanns, Claudia: Ländlicher Raum = Männlicher Raum? Ein praxistheoretischer Blick auf
Männlichkeiten auf dem Land. In: Fenske, Michaela/ Hemme, Dorothee (Hrsg.):
„Ländlichkeiten in Niedersachsen. Kulturanthropologische Perspektiven auf die Zeit nach
1945“ (Göttinger kulturwissenschaftliche Studien 11), Göttingen 2015, 91-102.

Oltmanns, Claudia: Von Motorrad-Lesben und motzenden Fotzen. Selbstverortungen
ehemaliger Akteur_Innen einer feministischen Bewegung im Spannungsfeld alternativer
Konzepte von ‚Geschlecht’ und gesellschaftlichen ‚Normalitäten’. In: Cargo. Zeitschrift für
Ethnologie, 35: [Norm]alität. Von Hexen, Freaks und Trendsettern, Bayreuth 2015.

Dabisch, Sjoukje/ Kaiser, Sabine/ Oltmanns, Claudia: More than Music. (DVD-Video).
Publikation: Institut für Visuelle Ethnographie und Institut für Kulturanthropologie/
Europäische Ethnologie Göttingen, Göttingen 2009.

Oltmanns, Claudia et.al. (AutorInnenkollektiv): Sammeln, forschen, revidieren. Arbeiten an
einem Freilichtmuseum. Ein Übungsfilm des Curriculums Visuelle Anthropologie (CVA),
Göttingen 2007.

VORTRÄGE (Auswahl)
28.09.2016 „Das Dorf als urbanes Projekt? Konflikthafte Ländlichkeiten am
Beispiel eines niedersächsischen Dorfes.“
Vortrag, Diskussion und Podiumsdiskussion im Rahmen der
Sektionsveranstaltung der Agrar- und Landsoziologie mit dem
Thema: Das geschlossene Dorf – Renaissance einer
Sozialform? 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für
Soziologie, 26.–30.09.2016, Otto-Friedrich-Universität
Bamberg.

11.12.2015 „Ländlichkeit innerhalb der Städtegesellschaft.“
Vortrag und Diskussion im Rahmen des Auftaktworkshops
Experimentierfeld Dorf des gleichnamigen Forschungsprojekts
am Landesforschungsschwerpunkt Gesellschaft und Kultur in
Bewegung, 10./11.12.2015, Martin-Luther-Universität Halle-
Wittenberg (MLU).

18.11.2015 „Rurality in a Society of Cities.“
Vortrag und Diskussion im Rahmen der Internationalen
Konferenz: ISU TALKS #03 Ruralism: The Future of Villages
and Small Towns in an Urbanizing World, Institute for
Sustainable Urbanism, Technische Universität Braunschweig.

21.05.2015 „Doing Rurality. Ländlichkeit und Geschlecht in
praxistheoretischer Perspektive.“
Vortrag und Diskussion im Rahmen der Ringvorlesung: Raum.
Praxis. Region. Impulse für eine Kulturanalyse regionaler
Räume. Abteilung Kulturanthropologie/ Volkskunde, Rheinische
Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.

16.01.2015 „Erinnerung-Raum-Körper: Zur Körperlichkeit von Erinnerung.“
Vortrag und Diskussion im Rahmen des Workshops: Kleine
Erinnerungen: Räume, Praktiken und Akteure ländlicher
Erinnerungen. Veranstaltung des Forschungsprojekts
„Geschichte im Dorf lassen. Nationalsozialismus in deutschen
Ortschroniken“, Arbeitsstelle Regionale Geschichtskulturen,
Institut für Geschichte, Carl von Ossietzky Universität
Oldenburg.

07.11.2014 „Rural Masculinities.“
Vortrag und Diskussion im Rahmen des Workshops des
Graduiertenkollegs „Selbst-Bildungen“ (Oldenburg) mit dem
Laboratoire du Changement Social et Politique: Becoming Self,
Becoming Subject. Perspectives and Theories about
Subjectivation, 06.-08.11.2014, Universität Paris.

19.09.2013 „Zwischen Widerstand und gesellschaftlicher ‚Normalität’ -
Selbstverortungen im Rückblick auf die Teilhabe an einer
feministischen Bewegung“.
Vortrag und Diskussion im Rahmen der Veranstaltungsreihe
Women in Science - Empowerment now!,
Kooperationsveranstaltung des Frauenkultur e.V. und des
Referats für Gleichstellung und Lebensweisenpolitik des Sturas
der Uni Leipzig.

28.11.2013 „Einmal Frauenpunk und zurück. Über ein unerforschtes
Phänomen und was davon übrigblieb.“
Vortrag und Diskussion im Rahmen der Reihe: Zum Glück gibt
es Punk?! - Ambivalenzen einer Subkultur. Veranstaltet durch
den kubultuburebell e.V., Reilstrasse 78, Halle.