Semester: Wintersemester 2014/2015

3.05.151 Empirische Bildungsforschung im Kontext Musik. Grundlagen – Methoden – Anwendungen


Veranstaltungstermin

  • Dienstag: 14:00 - 16:00, wöchentlich

Beschreibung

Die Ergebnisse der PISA- und IGLU-Untersuchungen zum internationalen Bildungsvergleich lassen eklatante Schwächen an der Effektivität des deutschen Schulsystems erkennen. Insbesondere die Suche nach effektiveren Lernformen, welche bereits im frühkindlichen Entwicklungsprozess zum Einsatz kommen können, scheint dabei immer häufiger in den Fokus aktueller Bestrebungen zu rücken. So wundert es nicht, dass in den letzten Jahren auch der Musik eine stärkere Rolle in der empirischen Bildungsforschung zugeschrieben wird. Beispielsweise kann mithilfe musikalischer Förderprogramme unabhängig vom Migrationshintergrund oder den sozioökonomischen Verhältnissen ein möglichst lustvoller und spielerischer Umgang mit sprachlichen Strukturen erlernt werden. Im Seminar soll ein Überblick über die Methoden der empirischen Bildungsforschung gegeben werden, welcher die Studenten zur Planung, Entwicklung und Durchführung eigener empirischer Studien anweisen soll. Unter Anleitung des Dozenten werden in mehreren Gruppen Forschungsfragen mit Schulbezug entwickelt und kleinere empirische Studien durchgeführt. Anschließend sollen die erhobenen Daten in ein Programm zur statistischen Datenauswertung eingegeben, aufbereitet und analysiert werden. Zum Schluss werden die Ergebnisse aus den einzelnen Gruppen gemeinsam besprochen und interpretiert.

DozentIn

Studienmodule

  • bam Bachelorarbeitsmodul
  • mus241 Systematische Musikwissenschaft

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--