Semester: Wintersemester 2014/2015

4.07.043 Jesus von Nazareth - Jesus Christus (Gruppe 2)


Veranstaltungstermin

  • Mittwoch: 18:00 - 20:00, wöchentlich

Beschreibung

Geht es in der Heiligen Schrift Alten Testaments um die Geschichte eines Volkes, so geht es im Neuen Testament um eine einzige Person: Jesus. Charakteristisch ist, dass beide – Geschichte und Person – nicht nur dargestellt, sondern auch theologisch interpretiert werden. Das Seminar beschäftigt sich auf der einen Seite mit dem historischen Jesus von Nazareth, auf der anderen Seite mit der Deutung dieser historischen Person als Jesus Christus durch die Autoren des Neuen Testaments. Wie wurde aus dem Verkündiger des Reiches Gottes der verkündigte Christus? Welches Jesusbild bzw. welche Christologie entwerfen die einzelnen neutestamentlichen Schriften? Wie können wir zu unseren eigenen Jesusbildern bzw. unserer eigenen Christologie in ein methodisch verantwortetes kritisches Verhältnis kommen?
Literatur:
Jörg Frey / Jens Schröter, Deutungen des Todes Jesu im Neuen Testament (UTB 2953), Tübingen 2. Auflage 2012.
Jens Schröter (Hg.), Jesus Christus (UTB 4213), Stuttgart 2014.
Albert Schweitzer, Geschichte der Leben-Jesu-Forschung (UTB 1302), Stuttgart 9. Auflage 1984.
Graham Stanton, The Gospels and Jesus, Oxford 1989, 2. ed. 2002 (Oxford Bible Series.)
Angelika Strotmann, Der historische Jesus. Eine Einführung (UTB 3553), Paderborn 2012.
Gerd Theißen / Annette Merz, Der historische Jesus. Ein Lehrbuch, Göttingen 1996, 4. Auflage 2011.

Lehrende

Studienmodule

  • the149 Einführung in Themen der Bibelwissenschaft (AT oder NT)

Studienbereiche

  • Ev. Theologie und Religionspädagogik
  • Studium generale / Gasthörstudium

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Hinweise zum Inhalt der Veranstaltung für Gasthörende
Gasthörer sind im Seminar willkommen.

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--