Semester: Wintersemester 2016/2017

4.03.227 Entfesselte Moderne. Kritische Zeitdiagnosen in vergleichender Perspektive: Max Horkheimer, Walter Benjamin, Herbert Marcuse, T.W. Adorno und Jürgen Habermas


Veranstaltungstermine

  • Do , 15.12.2016 18:00 - 21:00
  • Do , 24.11.2016 18:00 - 21:00
  • Mi , 01.02.2017 18:00 - 21:00
  • Mi , 15.02.2017 18:00 - 21:00
  • Mi , 18.01.2017 18:00 - 21:00
  • Mo , 07.11.2016 18:00 - 21:00

Beschreibung

In der Veranstaltung werden folgende Themen erörtert.

  • 7. November, 18 Uhr: Zum Begriff und zur Entstehung der Moderne. Die Krise der Moderne im Horizont sozialtheoretischer Diagnosen.
  • 24. November, 18 Uhr: Dass es so weitergeht, ist die Katastrophe. Paradoxien der Fortschritts- und Vernunftkritik von Benjamin, Adorno und Horkheimer.
  • 15. Dezember, 18 Uhr: Wer aber vom Kapitalismus nicht reden will, sollte auch vom Faschismus schweigen. Kapitalismuskritik, der Autoritäre Staat und die Theorie der eindimensionalen Gesellschaft: Max Horkheimer und Herbert Marcuse.
  • 18. Januar, 18 Uhr: Die Pseudopersönlichkeit in der integralen Gesellschaft und die Macht des Banalen. Zur Aktualität von T.W. Adornos Zeitdiagnose.
  • 24. Januar, 18 Uhr: Das Spannungsverhältnis von Kapitalismus und Demokratie im Zeitalter des Globalismus.
  • 15. Februar, 18 Uhr: Elemente einer Theorie der Moderne. Aspekte einer bewusstmachenden und rettenden Sozialkritik.

DozentIn

Studienmodule

  • pb080 Philosophie und Gesellschaft A
  • pb081 Philosophie und Gesellschaft B
  • phi220 Praktische Philosophie - Ethik, Recht, Gesellschaft
  • phi320 Praktische Philosophie und ihre Konsequenzen für die Gesellschaft
  • phi321 Praktische Philosophie und ihre Konsequenzen für die Gesellschaft
  • phi340 Praktische Philosophie - Ethik, Recht, Gesellschaft
  • phi520 Philosophie der Gesellschaft

Studienbereiche

  • Studium generale / Gasthörstudium

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--