Semester: Sommersemester 2016

4.02.181a Einführung in die Arbeit mit Originalquellen


Veranstaltungstermin

  • Mittwoch: 14:15 - 15:45, wöchentlich

Beschreibung

Das Kennenlernen der Quellen, auf denen die Resultate der Geschichtswissenschaften ganz wesentlich beruhen, sollte eigentlich jede(n) angehende(n) Historiker/in interessieren. Da es in Oldenburg einen Standort des Niedersächsischen Landesarchivs gibt, ist dies auch "hautnah" möglich. In der Übung wird gezeigt, wie man für Abschlussarbeiten Originalquellen findet und sie verwenden kann. Es werden spätmittelalterliche Urkunden und frühneuzeitliches Schriftgut gelesen und interpretiert, aber auch der Umgang mit "moderneren" Quellen des 19. und 20. Jahrhunderts geübt. Dabei werden Wünsche und Anregungen aus dem Kreis der Teilnehmer/innen berücksichtigt. Da die Übung im Landesarchiv stattfindet, können die Teilnehmer/innen die Sie interessierenden Archivalien selbst ermitteln, bestellen und bearbeiten. Entsprechend wird sich die Prüfungsleistung aus einer Recherche, einer paläographischen Übung und der eigenen Interpretation einer Originalquelle zusammensetzen. Also: keine Angst vor Originalquellen – sie sind mehr als das Salz in der Suppe der Geschichtswissenschaft!

DozentIn

Studienmodule

  • ges181 Geschichtswissenschaftliche Arbeitsfelder I: Quellen, Theorien und Methoden
  • ges188 Profilbildung

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--