Semester: Sommersemester 2017

3.01.081 Syntax


Veranstaltungstermin

  • Donnerstag: 10:00 - 12:00, wöchentlich

Beschreibung

Die Anmeldung zu dieser Vorlesung ist gesperrt, da alle Teilnehmer/innen der Übungen 3.01.082 bis 3.01.086 spätestens nach Anmeldeschluss in die zugehörige Vorlesung 3.01.081 importiert werden.

"Die Besitzerin der Verkaufsstelle erzählte der nur widerwillig zuhörenden Frau, was sie von ihrem Mann, einem Invalidenrentner, der seine Vormittage auf dem Gericht zu verbringen pflegte, gehört hatte, wobei sie mit ausschmückenden Details nicht sparte, was wiederum Zustimmung oder Widerspruch anderer im Laden anwesender Kunden hervorrief." (Christoph Hein: Der neuere (glücklichere) Kohlhaas)
Und? Alles klar? Subjekte, Prädikate und Objekte gefunden? Attribute auch?
Es ist ein völlig willkürlich herausgegriffener Satz, der sicher nicht einfach ist, aber auch nicht überkomplex. Am Ende des Semesters sollte es möglich sein, solche Sätze (weitgehend) zu analysieren. Aber keine Angst - wir beginnen mit Sätzen wie "Der Mathelehrer erklärt die Bruchrechnung."
In der Vorlesung werden die Grundbegriffe der Syntax erläutert, die in den jeweiligen Übungen vertieft und geübt werden.
Literatur: Peter Eisenberg (2013): Grundriss der deutschen Grammatik. Der Satz. 4. Auflage. Stuttgart/Weimar: Metzler.


Prüfungsart: Klausur in den Übungen

DozentIn

TutorIn

Studienmodule

  • ger251 Grammatik des Deutschen in Geschichte und Gegenwart

Studienbereiche

  • Studium generale / Gasthörstudium

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Hinweise zum Inhalt der Veranstaltung für Gasthörende
Strukturen sprachlicher Ebenen und - je nach Angebot -, Sprachtypologie, Deutsche Sprachgeschichte und Sprachwandeltheorie

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--