Semester: Sommersemester 2015

4.03.322 Fromm: Studien zum autoritären Charakter


Veranstaltungstermine

  • Fr., 03.07.2015, 16:00 - 20:00
  • Fr., 12.06.2015, 16:00 - 19:00
  • Fr., 29.05.2015, 16:00 - 19:00
  • Freitag: 16:00 - 18:00, wöchentlich

Beschreibung

"Niemand ist mehr Sklave, als der, der sich für frei hält, ohne es zu sein." - Goethe

"Die Stärkung des Glaubens, dass es immer ein Oben und Unten geben muss und Gehorsam notwendig ist, gehört mit zu den wichtigsten Funktionen in der bisherigen Kultur." - Horkheimer

Warum lassen sich Menschen beherrschen? Warum halten sie sogar noch eher einer faschistischen Herrschaft die Steigbügel anstatt sich als Freie und Gleichberechtigte solidarisch zu ihrer aller Wohl zu verbinden? Erich Fromms Studie "Escape from Freedom" (1941) geht dieser Frage nach: Ausgehend von einer Analyse der Freiheit des 'modernen Menschen' beschreibt Fromm Ohnmacht, Isolation, Leere und Bedeutungslosigkeit als die (emotionalen) Grunderfahrungen des Menschen der Moderne, die ihren Grund im kapitalistischen Wirtschaftssystem hätten, d. h. gesellschaftlich erzeugt seien.
Die unerfreuliche Gefühls- und Lebenslage der atomisierten, bindungslosen, abhängig beschäftigten (also unfreien) Massen führe bei den Subjekten zu "Fluchtmechanismen", deren zwei wesentliche die "Flucht ins Autoritäre" (Faschismus) und die "Flucht ins Konformistische" (moderne Demokratie) seien. Ein schöner Zirkel: Die subjektive Verarbeitung der herrschaftlich erzeugten Ohnmacht führe zur totalen Anpassung (Selbstaufgabe) an und freiwilligen Unterwerfung unter eben jene Instanz, die die Ohnmacht und Verzweiflung der Individuen erst erzeugte.
Total unvernünftig, aber leider wirklich.

Seminarliteratur:
Erich Fromm: Die Furcht vor der Freiheit, dtv 1993

Ergänzende Literaturhinweise:
Max Horkheimer, Erich Fromm, Herbert Marcuse u.a.: Studien über Autorität und Familie, zu Klampen Verlag 1987 (Reprint der Ausgabe 1936)

DozentIn

Studienmodule

  • phi220 Praktische Philosophie - Ethik, Recht, Gesellschaft
  • phi320 Praktische Philosophie und ihre Konsequenzen für die Gesellschaft
  • phi340 Praktische Philosophie - Ethik, Recht, Gesellschaft
  • phi520 Philosophie der Gesellschaft

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--