Semester: Wintersemester 2017/2018

3.01.054 Tiergeschichten in der Kinder- und Jugendliteratur und ihren Medien


Veranstaltungstermin

  • Donnerstag: 14:00 - 16:00, wöchentlich

Beschreibung

Die Übung ist fest an das Seminar 3.01.053 gebunden. Anmeldung bitte über das Seminar. Nach Anmeldeschluss werden die Teilnehmer des Seminars 3.01.053 in die zugehörige Übung 3.01.054 importiert.

Anthropomorphisierte Tiere in Fabeln und Märchen zählen zum Stammpersonal kinderliterarischen Erzählens, die Tierdichtung, die das Tier in seinem biologischen Eigenwert literarästhetisch präsentiert, gilt als literarische Modeerscheinung in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Anders als in der Tierfabel wird hier versucht, die literarische Konstruktion des Tieres als Maske oder Chiffre des Menschlichen zu überwinden. Das Seminar möchte an ausgewählten kinder- und jugendliteratischen Texten und Medientransfers Fragen nach der Historiziät und Form, der Poetik und Politik von Mensch- und Tierverhältnissen nachgehen.

Einführende Literatur: Helga Karrenbrock: Waldemar Bonsels, Tierdichter. In: Petra Jo-sting/Sebastian Schmideler (Hgg.): Bonsels Tierleben, Insekten und Kriechtiere in Kinder- und Jugendmedien. Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren 2015, S.38-50

DozentIn

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--