Semester: Wintersemester 2015/2016

2.02.045 Ringvorlesung "Postwachstumsökonomie"


Veranstaltungstermine

  • Mi., 11.11.2015, 18:00 - 20:00
  • Mi., 25.11.2015, 18:00 - 20:00
  • Mi., 27.01.2016, 18:00 - 20:00

Veranstaltungsort

  • PROGRAMM - WECHSELNDE VERANSTALTUNGSORTE !!! 15.10.2015 LAUDATO SI: Die Umweltenzyklika des Papstes ist revolutionär! Donnerstag Armuts‐ und Umweltfragen sind nicht zu trennen 20.00 Uhr Prof. Dr. Norbert Mette, Universität Dortmund Peterkir

Beschreibung

Für HörerInnen aller Fakultäten und Gäste im WiSe 2015/16

DozentIn

Studienmodule

  • lök300 Konzepte der Nachhaltigkeit

Studienbereiche

  • Ringvorlesung
  • Studium generale / Gasthörstudium
  • Zusatzangebot

Info-Link
http://www.postwachstumsoekonomie.org

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Hinweise zum Inhalt der Veranstaltung für Gasthörende
Die lange gehegte Hoffnung, dass wirtschaftliches Wachstum durch technischen Fortschritt nachhaltig oder klimafreundlich gestaltet werden kann, bröckelt. Weiterhin scheint ein auf permanente ökonomische Expansion getrimmtes System kein Garant für Stabilität und soziale Sicherheit zu sein. Darauf deutet nicht nur die derzeitige Eskalation auf den Finanzmärkten hin, sondern auch die Verknappung jener Ressourcen („Peak Everything“), auf deren unbegrenzter und kostengünstiger Verfügbarkeit das industrielle Wohlstandsmodell bislang basierte. Folglich ist es an der Zeit, die Bedingungen und Möglichkeiten einer Postwachstumsökonomie auszuloten. Die zu diesem Zweck initiierte Ringvorlesung versteht sich als Forum für Vorträge, Diskussionen und den Gedankenaustausch rund um Fragen wie: Was wären die Merkmale einer Ökonomie jenseits permanenten Wachstums? Welcher Wandel, welche Institutionen, welche Konsum- und Produktionsmuster gingen damit einher? Welche Wege führen in eine Wirtschaftsordnung, die auch ohne permanentes Wachstum für soziale Stabilität sorgen könnte? Achtung - wechselnde Veranstaltungsräume: 15.10.2015 LAUDATO SI: Die Umweltenzyklika des Papstes ist revolutionär! Donnerstag Armuts‐ und Umweltfragen sind nicht zu trennen 20.00 Uhr Prof. Dr. Norbert Mette, Universität Dortmund Peterkirche (Forum St. Peter, Peterstr. 22, in Kooperation mit der Ringvorlesung) 28.10.2015 Bodenrausch ‐ Die globale Jagd nach den Äckern der Welt Exerzierhalle Dr. Wilfried Bommert, Institut für Welternährung, Nümbrecht/Köln 11.11.2015 Konturen einer Postwachstumsgesellschaft. Das Jenaer Projekt Exerzierhalle Prof. Dr. Hartmut Rosa, Universität Jena (in Kooperation mit der Werkstatt Zukunft, Oldenburg) 25.11.2015 Neustart Schweiz ‐ eine Strategie gegen die Wachstumslogik Spielraum Fred Frohofer, Vorstandsmitglied „Neustart Schweiz“, Zürich 09.12.2015 Verbietet das Bauen! Exerzierhalle Daniel Furhop, Architekt und Publizist, Oldenburg 13.01.2016 Arm aber bio! Ein Beitrag zur Postwachstumsökonomie? Exerzierhalle Rosa Wolff, München 27.01.2016 Zukunftsfähige Unternehmen in einer Postwachstumsgesellschaft Spielraum M.A. Dirk Posse, Träger des Kapp‐Forschungspreises für Ökologische Ökonomie, Marburg

Hinweise zur Teilnahme für Gasthörende
PROGRAMM - WECHSELNDE VERANSTALTUNGSORTE !!! 15.10.2015 LAUDATO SI: Die Umweltenzyklika des Papstes ist revolutionär! Donnerstag Armuts‐ und Umweltfragen sind nicht zu trennen 20.00 Uhr Prof. Dr. Norbert Mette, Universität Dortmund Peterkirche (Forum St. Peter, Peterstr. 22, in Kooperation mit der Ringvorlesung) 28.10.2015 Bodenrausch ‐ Die globale Jagd nach den Äckern der Welt Exerzierhalle Dr. Wilfried Bommert, Institut für Welternährung, Nümbrecht/Köln 11.11.2015 Konturen einer Postwachstumsgesellschaft. Das Jenaer Projekt Exerzierhalle Prof. Dr. Hartmut Rosa, Universität Jena (in Kooperation mit der Werkstatt Zukunft, Oldenburg) 25.11.2015 Neustart Schweiz ‐ eine Strategie gegen die Wachstumslogik Spielraum Fred Frohofer, Vorstandsmitglied „Neustart Schweiz“, Zürich 09.12.2015 Verbietet das Bauen! Exerzierhalle Daniel Furhop, Architekt und Publizist, Oldenburg 13.01.2016 Arm aber bio! Ein Beitrag zur Postwachstumsökonomie? Exerzierhalle Rosa Wolff, München 27.01.2016 Zukunftsfähige Unternehmen in einer Postwachstumsgesellschaft Spielraum M.A. Dirk Posse, Träger des Kapp‐Forschungspreises für Ökologische Ökonomie, Marburg

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--