Semester: Sommersemester 2016

4.02.022 Gleich dem Ruhme Roms? - Die Geschichte des Byzantinischen Reiches


Veranstaltungstermin

  • Mittwoch: 16:00 - 18:00, wöchentlich

Beschreibung

Bitte kombinieren Sie dieses Seminar mit der Vorlesung 4.02.021.

Im dritten Jahrhundert teilte Diokletian das Römische Reich in vier Herrschaftsbereiche. Konstantin verlegte 324 die Hauptstadt des Imperiums in den Osten nach Byzantium. Die Stadt sollte als neues Rom erstrahlen. Während im Westen das Imperium unterging, erblühte das oströmische Reich im Frühmittelalter. Im sechsten Jahrhundert gelang sogar kurz die Wiedervereinigung beider Reichsteile unter östlicher Führung. Erst die muslimische Expansion und die Kreuzzüge brachten das Byzantinische Reich, das sich zu einem kulturellen Schmelztigel entwickelt hatte, zu Fall.

Das Seminar übt am Beispiel der Geschichte des Byzantinischen Reiches die Arbeitstechniken der Geschichtswissenschaft und insbesondere der Mediävistik ein.

DozentIn

Studienmodule

  • BM 2 Geschichte vor 1500
  • ges121 Geschichte des Mittelalters

Studienbereiche

  • Geschichte

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
1