Semester: Wintersemester 2017/2018

3.06.032 Inszenierter Zufall. Aleatorische Verfahren und Fotografie


Veranstaltungstermin

  • Donnerstag: 10:00 - 13:00, wöchentlich

Beschreibung

Innerhalb dieser einführenden Veranstaltung liegt der Fokus auf der Auseinandersetzung mit dem Verhältnis von Planung und Zufall, sowie daraus abgeleiteten inhaltlich-konzeptionellen fotopraktischen Konzepten. Dabei werden fotogeschichtliche und fototheoretische Aspekte vermittelt, künstlerische Positionen vorgestellt sowie wesentliche ästhetische Gestaltungsgrundlagen erprobt. Die themengebundene Auseinandersetzung und Reflexion verschiedener Bildentstehungsprozesse der direkten Interaktion von fotosensiblen Bildträgern mit Licht und Material die ohne fotografisches Negativ funktionieren (Cyanotypie, Fotogramm, Chemigramm), aber auch experimentelle Versuche und forschende Erprobungen im Fotolabor bilden die praktischen Schwerpunkte der Veranstaltung.

DozentIn

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--