Semester: Sommersemester 2017

1.07.221 Schwerpunkt Organisation: Innovation und Organisation


Veranstaltungstermin

  • Dienstag: 14:00 - 16:00, wöchentlich

Beschreibung

In dieser Veranstaltung werden inner- und zwischenbetriebliche Organisationsformen in Bezug auf Innovation betrachtet. Ausgangspunkt der Veranstaltung ist das Dilemma zwischen Wandel und Stabilität, das sich aus betrieblichen Routinen und der Notwendigkeit, neue und innovative Produkte anzubieten, ergibt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht das Problem der Nutzung externen Wissens, wonach Unternehmen, welche neue Produkte einführen möchten, zunehmend auf das Wissen von Kunden, Zulieferbetrieben, Universitäten, wissensintensiven Dienstleistern oder gar Wettbewerbern angewiesen sind. Dabei stellt sich die Frage, wie verteilte Innovationen organisiert werden, die in der Wissensgesellschaft zunehmend fachdisziplinäre, organisationale und sektorale Grenzen überschreiten. Nach einer Einführung in die Grundlagen der Innovationsforschung, lernen die Seminarteilnehmer Probleme kennen, mit denen innovative Organisationen umgehen müssen. Anschließend werden verschiedene Organisationformen von Innovationen gegenübergestellt und hinsichtlich ihrer Stärken und Schwächen diskutiert (III). Im nächsten Teil werden Ansätze der Organisation und des Managements verteilter Innovationen besprochen und kritisch hinterfragt. Die letzte Sitzung geht auf Strukturen und Herausforderungen der Innovationspolitik ein und zieht ein abschließendes Fazit zu den Inhalten der Veranstaltung.

DozentIn

Studienmodule

  • sow929 Innovation und Organisation

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
2