Semester: Sommersemester 2015

3.01.235 Rausch in der Gegenwartsliteratur


Veranstaltungstermine

  • Sa., 06.06.2015, 10:00 - 18:00
  • Sa., 09.05.2015, 10:00 - 18:00
  • Sa., 13.06.2015, 10:00 - 18:00
  • Sa., 18.07.2015, 10:00 - 18:00
  • Sa., 27.06.2015, 10:00 - 18:00

Beschreibung

Blockveranstaltung


Liebe, Tod und das Aussätzige gelten als Kernthemen der Literatur. Ein kulturwissenschaftlicher Zugang zu literarischen Texten sucht in der ästhetischen Bearbeitung dieser „Menschenthemen“ nach Hinweisen über die Verfassungen von Gesellschaften und ihren Brüchen, nach widerständischen Denksystemen und Umbrüchen im ideellen Konstrukt der menschlichen Lebensführung. Welchen Anteil hat an dieser literarischen Antwort auf eine Gesellschaft und ihre Konstruktion der Rausch der Künstler und ihrer Gestalten? Weshalb ist er aus dem literarischen Schaffen ebenso wenig wegzudenken wie als ästhetisches Element (Träume, Poesie etc.) in der Textanalyse auszuklammern?
Wir werden in diesem Seminar dem Thema Rausch in ausgewählten Texten der Gegenwartsliteratur auf den Grund gehen. Welche ästhetische Bedeutung hat er, besitzt er eine Funktion des widerständischen Denkens, die nur so und nur in der Literatur umgesetzt werden kann? Oder definiert sich ein Künstler nur als Künstler, weil er berauscht von etwas ist, wie Walter Moers behauptet? Theoretische Grundlage bilden die Arbeiten von Walter Benjamin zum Rausch und seine ästhetische Ableitung. Ein Interesse an einer intensiven Textarbeit und ihrer theoretischen Grundlagen wird daher für die Teilnahme vorausgesetzt.
Scheinvoraussetzungen: Impulsreferat und Hausarbeit bzw. Referatsausarbeitung nach Prüfungsordnung.

DozentIn

Studienmodule

  • ger790 Literaturwissenschaft
  • ger890 Literaturwissenschaft

Studienbereiche

  • Studium generale / Gasthörstudium

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--