Semester: Wintersemester 2017/2018

4.02.013 Religion in der Antike: Die römische Welt


Veranstaltungstermin

  • Montag: 14:00 - 16:00, wöchentlich

Beschreibung

In der Antike war Religion ein Phänomen, das fast alle Bereiche des Lebens berührte. Religion war sowohl im privaten wie auch im öffentlichen Raum allgegenwärtig. Religiöse Traditionen waren nicht starr, sondern durchaus Veränderungen unterworfen: Mythen konnten sich wandeln, neue Götter Verehrung finden. Um dieser Vielfalt Rechnung zu tragen, werden wir uns dem Themenfeld Religion in der römischen Welt aus verschiedenen Perspektiven nähern und dabei auch moderne Forschungsansätze aus den Kulturwissenschaften genauer beleuchten. Antike Quellen sollen dabei ebenso im Zentrum stehen wie moderne Forschungsliteratur. Die erste Sitzung dieses Seminars findet am Montag, den 30. Oktober 2017, statt.
Bitte belegen Sie dieses Seminar zusammen mit der Vorlesung von Herrn Professor Sommer. Studierende, die noch nicht die Kurztests A und B bestanden haben, müssen die Vorlesung besuchen und die Kurztests dort ablegen.

DozentIn

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--