Semester: Wintersemester 2017/2018

4.07.171 Lokale Religionsgeschichte: Jüdisches Leben in Oldenburg


Veranstaltungstermin

  • Mittwoch: 18:00 - 20:00, wöchentlich

Beschreibung

Das 25-jährige Bestehen der Jüdischen Gemeinde zu Oldenburg im August 2017 nach ihrer Wiedergründung im Jahr 1992 bildet den Ausgangspunkt des Seminars, sich mit der vielfältigen Geschichte des Jüdischen Lebens in Oldenburg unter dem Gesichtspunkt des religionswissenschaftlichen Konzepts der „Lokalen Religionsgeschichte“ (Hans G. Kippenberg) zu beschäftigen. Dabei soll insbesondere auch die Herausbildung jüdischer Strömungen bzw. die sich seit dem 19. Jahrhundert herausbildende religiöse Pluralisierung des Judentums im deutschsprachigen Raum (liberales, konservatives und neo-orthodoxes Judentum) durch die Betrachtung ausgewählter Diskursstimmen und innerjüdischer religiöser Diskurse sowie Selbstverständnisse zu religiösen und gesellschaftlichen Praxen mit fokussiert werden.

DozentIn

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--