Semester: Wintersemester 2014/2015

4.07.056 Gottes Raum wahr nehmen - Kirchenpädagogik persönlich und didaktisch


Veranstaltungstermine

  • Mo., 01.12.2014, 16:00 - 20:00
  • Mo., 08.12.2014, 16:00 - 20:00
  • Mo., 10.11.2014, 18:00 - 20:00
  • Mo., 15.12.2014, 18:00 - 20:00
  • Mo., 17.11.2014, 16:00 - 20:00
  • Mo., 20.10.2014, 18:00 - 20:00
  • Mo., 27.10.2014, 18:00 - 20:00
  • Sa., 08.11.2014, 09:00 - 16:15

Beschreibung

Das Seminar befasst sich mit den Grundlagen der Kirchenpädagogik in Theorie und Praxis. Kirchenpädagogik bedeutet raum- und erfahrungsbezogenes Lernen im Kirchenraum, der Zugänge zu religiösen Erfahrungen bereithält. In der Begegnung mit dem kontemplativen, hermeneutischen und liturgischen Raum werden Fragen nach der Bedeutung von Architektur und Ästhetik, von Glaubensaussagen und Traditionen und der persönlichen Orientierung im authentischen Raum wach.

Im Zentrum des Diskurses im Seminar stehen unterschiedlich begründete Praxismodelle kirchenpädagogischen Handels und ihre Verortung im schulischen und ggf. gemeindlichen Kontext. Untersucht werden die Verknüpfungen lebensgeschichtlicher Zugänge und didaktischer Entscheidungen mit den Möglichkeiten methodischer Vielfalt im Kirchenraum.

Die Veranstaltung zielt auf das eigene Planen, Durchführen und Auswerten eines kirchenpädagogischen Projekts mit einer Schulklasse. Die entsprechenden Schwerpunktsetzungen werden mit den Studierenden abgestimmt.

DozentIn

Studienmodule

  • the159 Einführung in die Religionspädagogik

Studienbereiche

  • Studium generale / Gasthörstudium

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Hinweise zum Inhalt der Veranstaltung für Gasthörende
Das Seminar befasst sich mit Grundlagen der Kirchenpädagogik in Theorie und Praxis. Kirchenpädagogik bedeutet raum- und erfahrungsbezogenes Lernen im Kirchenraum, der Zugänge zu religiösen Erfahrungen bereithält. In der Begegnung mit dem kontemplativen, hermeneutischen und liturgischen Raum werden Fragen nach der Bedeutung von Architektur und Ästhetik, von Glaubensaussagen und Traditionen und der persönlichen Orientierung im authentischen Ort wach. Im Zentrum des Diskurses im Seminar stehen unterschiedlich begründete Praxismodelle kirchenpädagogischen Handelns und ihre Verortung im schulischen und ggf. gemeindlichen Kontext. Untersucht werden die Verknüpfungen lebensgeschichtlicher Zugänge und didaktischer Entscheidungen mit den Möglichkeiten methodischer Vielfalt im Kirchenraum. Die Veranstaltung zielt auf das eigene Planen, Durchführen und Auswerten eines kirchenpädagogischen Projekts mit einer Schulklasse. Die entsprechenden Schwerpunktsetzungen werden mit den Studierenden abgestimmt.

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--