Semester: Wintersemester 2016/2017

3.01.235 Friedrich Hölderlin II: Lyrik nach 1800


Veranstaltungstermin

  • Montag: 18:00 - 20:00, wöchentlich

Beschreibung

Die Veranstaltungen 3.01.234 (Friedrich Hölderin I: Lyrik bis 1800/'Hyperion') und 3.01.235 sind fest aneinander gekoppelt, müssen also zusammen belegt werden. Bitte melden Sie sich für 3.01.234 an. Nach Anmeldeschluss werden alle Teilnehmer/innen aus 3.01.234 nach 3.01.235 importiert.


Dieses Seminar kann nur zusammen mit dem Seminar "Friedrich Hölderlin I" besucht werden.
Das Modul leistet in seinen beiden Veranstaltungen eine Einführung in das dichterische Werk Friedrich Hölderlins (1770 - 1843). Schwerpunkte bilden die Lyrik und der Roman 'Hyperion'. An ausgewählten Beispielen, die alle Zeitstufen und Gattungen seiner Lyrik einbeziehen, werden zentrale Themen und Formen von Hölderlins Lyrik und seines einzigen Romans analysiert und interpretiert. Die Auseinandersetzung mit der umfangreichen und häufig kontroversen Forschungsliteratur wird dabei stets zu berücksichtigen sein.
Die Teilnahme an dem Seminar fordert die Bereitschaft zur intensiven Lektüre der Texte eines Dichters, der als "schwierig" gilt und zugleich mit allem Recht zu den bedeutendsten Autoren der deutschen Literatur zählt.
Textgrundlage: Friedrich Hölderlin. Gesammelte Werke, hg. von Hans Jürgen Balmes, Frankfurt a.M. 2008 (Fischer TB).
Zur Einführung: Der Artikel zu Hölderlins Lyrik in der 3. Auflage von Kindlers Literaturlexikon (verfasst von Sabine Doering; abgedruckt in der angegebenen Textausgabe, S. 898ff.)
sowie das von Johann Kreuzer hg. Hölderlin-Handbuch (Metzler).
Prüfungsart: Hausarbeit oder Referat mit Ausarbeitung

DozentIn

Studienmodule

  • ger790 Literaturwissenschaft
  • ger890 Literaturwissenschaft

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--