Semester: Wintersemester 2016/2017

30.50.107 Die Heimatlosen - Schriftsteller im Exil


Veranstaltungstermine

  • Mi , 02.11.2016 14:00 - 16:00
  • Mi , 09.11.2016 14:00 - 16:00
  • Mi , 16.11.2016 14:00 - 16:00
  • Mi , 23.11.2016 14:00 - 16:00
  • Mi , 26.10.2016 14:00 - 16:00

DozentIn

Studienbereiche

  • Studium generale / Gasthörstudium

Hinweise zum Inhalt der Veranstaltung für Gasthörende
Die Probleme von Flucht und Vertreibung, Entwurzelung und Neuanfang sind aktuell wie nie. In unserer Veranstaltung soll der Blick exemplarisch von der Gegenwart zurückgehen auf eine historische Situation, konkret die Lebens- und Produktionsbedingungen der nach 1933 massenhaft vertriebenen Autoren. Im Mittelpunkt steht die Diskussion aktueller Bücher zum Thema: - Irmgard Keuns 1938 in Amsterdam erschienener (und kürzlich wieder aufgelegter) Roman „Kind aller Länder“, der das Leben der Emigranten aus der Sicht eines 10jährigen Kindes beleuchtet, - Volker Weidermanns „Ostende“, die literarische Konstruktion eines Treffens der Exilschriftsteller Stefan Zweig, Joseph Roth und Irmgard Keun, - Klaus Modicks Roman „Sunset“, der Lion Feuchtwangers späte Auseinandersetzung mit dem Exil sowie sein Verhältnis zu Brecht und anderen Zeitgenossen thematisiert. Bezüge zur historischen Dimension sowie zur heutigen Diskussion um Ausgrenzung und Integration werden bei der Analyse der Texte deutlich. Auch Beispiele aus Filmen und Dokumentationen sollen vorgeführt werden. Textgrundlage: Irmgard Keun: Kind aller Länder: Roman, Verlag Kiepenheuer & Witsch, 17,99 €. Volker Weidermann: Ostende 1936, Sommer der Freundschaft, btb TB, 8,99 €. Klaus Modick: Sunset. Roman, btv TB, 8,99 €

Hinweise zur Teilnahme für Gasthörende
Kostenpflichtiges Seminar im Rahmen des \"Semesterbegleitenden Kursprogramms\" des C3L. Zur Online-Anmeldung gehen Sie auf folgende Seite: www.uni-oldenburg.de/c3l/gasthoerstudium/sbk-anmeldung Eine Anmeldung über Stud.IP zu dieser Veranstaltung ist nicht möglich!

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--