Semester: Wintersemester 2017/2018

1.01.163 Erwachsenenbildungsdarbeit unter Bedingungen migrationsgesellschaftlicher Differenzverhältnisse


Veranstaltungstermin

  • Donnerstag: 14:00 - 16:00, wöchentlich

Beschreibung

In diesem Seminar geht es um eine Auseinandersetzung aus migrationspädagogischer Sicht mit der Erwachsenenbildungsarbeit im Kontext der Migrationsgesellschaft Deutschland. Die Inhalte sind in vier Teile gegliedert: 1) Einstieg (Allgemeines, Kontextualisierung, historischer Abriss) 2) theoretische Referenzen (Fokus auf der Unterscheidung zwischen dem interkulturellen und rassismuskritischen Ansatz), 3) Stand der empirischen Forschung (Fokus auf kritischer Migrationsforschung) und 4) didaktische Konzepte sowie Methoden (Fokus auf der Frage nach Möglichkeiten und Grenzen von Methoden, Bildungsprozesse zu ermöglichen).

Methodisch geht es um eine Kombination von Input, gemeinsamen Lektüren, welche im Laufe des Semesters nach jeder zweiten Sitzung gelesen und im Seminar diskutiert werden, sowie Übungen von Methoden mit anschließender analytischer Reflexion.

Mögliche Prüfungsformen sind Portfolio, Hausarbeit, Referat und mündliche Prüfung. Sie haben dabei die Möglichkeit (i.S. einer Übung zum Schreiben bzw. Vorbereitung zur Prüfung), einen kurzen Text (ca. 2 Seiten) zu einer von ihnen ausgewählten Lektüre zu schreiben und sich ein Feedback dazu zu holen. Näheres wird noch in der ersten Sitzung bekannt gegeben.

DozentIn

Anzahl der freigegebenen Plätze für Gasthörende
10

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--