Semester: Sommersemester 2015

3.01.072 Literaturdidaktik für die Primarstufe: Lesekompetenz und literarisches Lernen in der Grundschule


Veranstaltungstermin

  • Dienstag: 10:00 - 12:00, wöchentlich

Beschreibung

gehört zum Seminar 3.01.071


Die Ausbildung einer stabilen Lesekompetenz gilt als ein Kernanliegen des Deutschunterrichts. Aber - was verstehen wir eigentlich unter Lesekompetenz? Wie lässt sich diese fördern? Wie wird das literarische Lernen theoretisch von der Lesekompetenz abgegrenzt? Diesen Fragen wendet sich die Übung zu und erkundet in diesem Kontext auch, welchen Stellenwert eine geeignete Lektüreauswahl für den Literaturunterricht der Grundschule hat. Neben erzählender Kinderliteratur spielen auch Sachtexte eine zentrale Rolle im deutschdidaktischen Diskurs, die daher maßgeblich im Fokus der Übung stehen, indem wir uns fragen: Welche Lernpotenziale bieten Sachtexte? Welche Lesestrategien können und sollten Kinder bei der Rezeption von Sachtexten nutzen, um Sachtexte angemessen rezipieren zu können?
Darüber hinaus stellt sich die Übung Fragen nach der grundsätzlichen Konzeption von Literaturunterricht in der Primarstufe und rückt neben Methodenkonzepten auch Themenfelder wie die literarische Sozialisation und die Förderung leseschwacher Kinder in den Mittelpunkt.
Die Teilnehmenden gestalten die Übung durch die Durchführung von Moderationen maßgeblich mit und erproben somit auch eigene Spielräume der Lehrtätigkeit.
Literatur zur Vorbereitung:
Rosebrock, Cornelia/Nix, Daniel: Grundlagen der Lesedidaktik und der systematischen schulischen Leseförderung. 7. überarbeitete und erweiterte Auflage. Baltmannsweiler: Schneider 2014.
Themenheft "Sachtexte multimedial": Grundschule Deutsch Nr. 39/2013.
Prüfungsart: Moderation und Ausarbeitung

DozentIn

TutorIn

Studienmodule

  • ger241 Sprachlich-literarische Sozialisation

Studienbereiche

  • Studium generale / Gasthörstudium

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--