Semester: Sommersemester 2016

5.02.902 Metabolische Signaltransduktion und Alterungsprozesse


Veranstaltungstermin

  • Mi., 06.04.2016, 17:30 - 18:30

Beschreibung

In diesem Modul gewinnen die TeilnehmerInnen einen Überblick über argumentative und experimentelle Strategien in der Alternsforschung. Der Schwerpunkt liegt auf den Feldern Medizin/ Epidemiologie, Biochemie/ Zellbiologie, Stoffwechselphysiologie und Genetik. Weiterhin werden die wichtigsten Alternstheorien vorgestellt. Die Teilnehmer arbeiten über das Semester hinweg in Projektgruppen und präsentieren ihre Ergebnisse am Kursende auf einer Konferenz. Ethiker und Philosophen begleiten den Kurs und leiten bei der Konferenz eine Session zu ethischen Aspekten der Alternsforschung. Hier erarbeiten die Teilnehmer gemeinsame Standpunkte und Handlungsempfehlungen.
Nach diesem Kurs können die TeilnehmerInnen

  • wissenschaftliche Artikel aus der Alternsforschung verstehen, analysieren und präsentieren.
  • die Ergebnisse ihrer eigenen Untersuchungen mit verschiedenen Präsentationstechniken vorstellen.
  • die erlernten Inhalte in neuen Kontexten anwenden (ethische Aspekte der Alternsforschung)

Bitte beachten Sie:
Teilnahme an der Vorbesprechung ist Voraussetzung für die Kursteilnahme

Dieser Kurs steht auch TeilnehmerInnen des Studium generale offen. Die Teilnahme ist möglich
1) am gesamten Kurs: 4 Plätze verfügbar
Anmeldung bei der Eingangsveranstaltung
Bitte beachten Sie: regelmäßige Teilnahem während des gesamten Semesters verpflichtend.
2) für die Abschlußkonferenz: Anmeldung erbeten bis zum 15. Mai per Email an kathrin.thedieck@uni-oldenburg.de .
Der voraussichtliche Termin der Abschlusskonferenz liegt im Juni/Juli. Der Konferenztermin wird mit den Teilnehmern der Eingangsveranstaltung festgelegt und online unter http://www.uni-oldenburg.de/metabolic-signaling/ bekannt gegeben.
__
In this module the participants gain an overview of arguments and experimental strategies in ageing research. We will focus on the fields of medicine/epidemiology, biochemistry/ cell biology, physiology, and genetics. In addition, the main ageing theories will be covered. The participants work throughout the semester in project groups and present their results at a conference at the end of the course. Ethicists and philosphers will accompany the course, and chair at the conference a session on ethical aspects of ageing research. Under their moderation, the participants derive joint standpoints and policy recommendations.
At the end of this course the participants can
  • understand, analyse, and present scientific articles from ageing research
  • present the results of their studies and analyses using different presentation techniques
  • apply the learned contents in novel contexts (ethics in ageing research)

This course forms also part of the studium generale. Interested participants can join for the
1) whole course: 4 places available
Registration at first meeting
Please note: continuous participation during the whole semester is mandatory.
2) final conference: registration required by May 15; please email to kathrin.thedieck@uni-oldenburg.de .
The tentative date of the conference will be in June/July. The final date will be determined with all participants at the first meeting, and will be announced online at http://www.uni-oldenburg.de/metabolic-signaling/ .

DozentIn

TutorIn

Studienmodule

  • neu740 Molecular Mechanisms of Ageing
  • pb192 Arbeitsfeld/ Technik Biologie II

Studienbereiche

  • Studium generale / Gasthörstudium

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Hinweise zum Inhalt der Veranstaltung für Gasthörende
In dieser Vorlesung gewinnen die TeilnehmerInnen einen Überblick über argumentative und experimentelle Strategien in der Alternsforschung. Der Schwerpunkt liegt auf den Feldern Medizin/ Epidemiologie, Biochemie/ Zellbiologie, Stoffwechselphysiologie und Genetik. Weiterhin werden die wichtigsten Alternstheorien vorgestellt. Die TeilnehmerInnen arbeiten über das Semester hinweg in Projektgruppen und präsentieren ihre Ergebnisse am Kursende auf einer Konferenz. Ethiker und Philosophen begleiten den Kurs und leiten bei der Konferenz eine Session zu ethischen Aspekten der Alternsforschung. Hier erarbeiten die TeilnehmerInnen gemeinsame Standpunkte und Handlungsempfehlungen. Nach diesem Kurs können die TeilnehmerInnen - wissenschaftliche Artikel aus der Alternsforschung verstehen, analysieren und präsentieren. - die Ergebnisse ihrer eigenen Untersuchungen mit verschiedenen Präsentationstechniken vorstellen. - die erlernten Inhalte in neuen Kontexten anwenden (ethische Aspekte der Alternsforschung)

Lehrsprache
deutsch / englisch

empfohlenes Fachsemester
--