Semester: Wintersemester 2016/2017

3.05.313 Klangheimat – Heimatklänge Ein grenzüberschreitendes Projekt zwischen den Universitäten Oldenburg, Osnabrück und Kassel


Veranstaltungstermin

  • Mittwoch: 10:00 - 12:00, wöchentlich

Beschreibung

Klangheimat – Heimatklänge
Ein grenzüberschreitendes Projekt zwischen den Universitäten Osnabrück, Oldenburg und Kassel

In Gesellschaften, die durch globale Datenströme, digitale Nomaden und Migrationsbewegungen bestimmt sind, gewinnt die Frage nach „Heimat“ eine neue Bedeutung. Ist die Heimat dort, wo die Gräber der Vorfahren sind, oder jeweils dort, wo ich mich „zu Hause“ fühle? Und welche Rolle spielen dabei die mich umgebenden Klänge? Wie nehme ich die Umgebung hörend wahr, in der ich lebe? Gibt es typische, vertraute, heimatliche Klänge?
Im Seminar werden Klänge der Stadt Oldenburg neu gehört, aufgenommen und in Kompositionen verarbeitet. Klangschnipsel, die Studierende der Universitäten in Kassel und Osnabrück aufgenommen haben, werdenzu einem späteren Zeitpunkt in die Kompositionen „integriert“. Welche kompositorische Aussage dabei getroffen wird, soll auch anhand didaktischer Konzepte (Theorie der ästhetischen Erfahrung) und moderner Kompositionsweise (soundscapes) besprochen werden – sowohl im Seminar als auch bei einem gemeinsamen Treffen am 14.1.2017 an der Universität Osnabrück, bei dem die Ergebnisse präsentiert und diskutiert werden.

Lehrende

Studienmodule

  • mam Masterarbeitsmodul
  • mus742 Musikdidaktik/Musikpädagogik
  • mus871 Musikdidaktik

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--