Semester: Wintersemester 2017/2018

4.03.157 Monismus oder Dualismus - zwei Modelle der Wirklichkeit


Veranstaltungstermin

  • Donnerstag: 14:00 - 16:00, wöchentlich

Beschreibung

Philosophische Theorien dienen oftmals dazu, Vorgänge innerhalb der Welt und Umwelt zu reflektieren. In der Vergangenheit sind zu diesem Zweck zwei unterschiedliche Formen der Sicht von Wirklichkeit entworfen worden, die diese einmal als einheitliches Ganzes und ein andermal als in sich konträr konzipiertes Gefüge betrachten.
Anhand ausgewählter Beispiele sollen beide Modelle vorgestellt werden, um so die Frage formulieren zu können, ob beide im 21. Jahrhundert noch Bedeutung haben.

DozentIn

Studienbereiche

  • Studium generale / Gasthörstudium

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Hinweise zum Inhalt der Veranstaltung für Gasthörende
Monismus oder Dualismus – zwei Modelle der Wirklichkeit Philosophische Theorien dienen oftmals dazu, Vorgänge innerhalb der Welt und Umwelt zu reflektieren. In der Vergangenheit sind zu diesem Zweck zwei unterschiedliche Formen der Sicht von Wirklichkeit entworfen worden, die diese einmal als einheitliches Ganzes und ein andermal als in sich konträr konzipiertes Gefüge betrachten. Anhand ausgewählter Beispiele sollen beide Modelle vorgestellt werden, um so die Frage formulieren zu können, ob beide im 21. Jahrhundert noch Bedeutung haben.

Hinweise zur Teilnahme für Gasthörende
ine Zulassung zu dieser Veranstaltung kann nur bei vorliegender Zustimmung durch Frau Apl. Prof. Dr. Möbuß erfolgen. Bitte setzen Sie sich vor einer Antragstellung als Gasthörer/in per E-Mail (susanne.moebuss@uni-oldenburg.de) mit Frau Dr. Möbuß in Verbindung und übersenden uns ggf. diese Zustimmungserklärung.

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--