Semester: Sommersemester 2017

4.02.011a Max Weber: Die Stadt


Veranstaltungstermin

  • Dienstag: 10:00 - 12:00, wöchentlich

Beschreibung

Bitte kombinieren Sie dieses Seminar mit der Vorlesung 4.02.010.

Der Soziologe Max Weber war zeitlebens auf der Suche nach Antworten auf die große Frage seiner Gegenwart: Wie gelangte die Moderne zum Durchbruch? Und warum ausgerechnet in Europa am Übergang vom Spätmittelalter zur frühen Neuzeit? Sein bekanntester Entwurf ist religionssoziologisch: "Die protestantische Ethik und der 'Geist' des Kapitalismus. Weniger bekannt ist ein Fragment gebliebener Großessay, der sich in einer Typologie von Städten aus universalhistorischer Perspektive versucht: Der Alte Orient ist in diesem Grundlagenwerk ebenso präsent wie das alte China, Indien, Persien - und selbstverständlich die europäische Antike und das europäische Mittelalter. Viele von Webers Antworten sind mit dem Forschungsstand, auf dem sie basieren, obsolet geworden, doch seine Fragen haben zeitlose Geltung. Das Seminar möchte sich auf eine intensive Lektüre des Textes einlassen. Zur Portfolio-Prüfungsleistung gehören zwei Kurztests, die im Rahmen der Vorlesung zu schreiben sind.

DozentIn

Studienmodule

  • ges111 Geschichte des Altertums

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--