Semester: Wintersemester 2016/2017

3.01.055 Komplexes Erzählen


Veranstaltungstermine

  • Freitag: 14:00 - 16:00, wöchentlich
  • Sa , 21.01.2017 09:00 - 18:00

Beschreibung

Anmeldung über Stud.IP vom 13.10.16, 08:00 Uhr bis 16.10.16, 23:59 Uhr.
Nach Anmeldeschluss werden alle Teilnehmer/innen des Seminars in die zugehörige Übung 3.01.056 importiert.


Die Veranstaltung beginnt erst im November!

Dieses Seminar soll erzähltheoretische und erzählanalytische Kenntnisse vertiefen, die im Modul ‚Literatur und Kultur‘ erworben wurden. Dabei wird erstens ausgelotet, inwiefern zwischen einfachen und komplexen Erzählformen mithilfe narratologischer Kategorien differenziert werden kann. Dazu wird in methodischer Hinsicht mit der Einführung in die Erzähltheorie von M. Martìnez und M. Scheffel gearbeitet, die von den Studierenden anzuschaffen ist (bestenfalls die 2016 erschienene Ausgabe). Als literarische Beispiele unterschiedlicher Epochen werden u.a. Texte von E.T.A Hoffmann, Heinrich von Kleist, Georg Büchner und Saša Stanišić gelesen. Auch filmisches Erzählen wird Inhalt des Seminars sein.

DozentIn

Studienmodule

  • ger221 Gattungen, Gattungstheorien und Motive

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--