Semester: Wintersemester 2017/2018

3.01.212 Zweitsprachendidaktik


Veranstaltungstermin

  • Donnerstag: 12:00 - 14:00, wöchentlich

Beschreibung

Die Lehrveranstaltung konzentriert sich auf die Schulkinder mit Migrationshintergrund, die Deutsch als Zweitsprache erwerben. Thematisch umfasst sie drei Bereiche: Sprachvermittlung, Sprachstandserfassung und Sprachförderung. Nach einem Einblick in den Kontext des DaZ-Unterrichts wird im Rahmen der Sprachvermittlung ein Überblick über die Verfahren zum Auf- und Ausbau der mündlichen und schriftlichen Sprachkompetenzen und -kenntnisse im Unterricht des Deutschen als Zweitsprache gegeben. Auch wird die Bedeutung der Herkunftssprache für die Entstehung der Sprachbewusstheit thematisiert. Zudem werden gängige Methoden und Ansätze der Alphabetisierung skizzenhaft dargestellt. Der Bereich Sprachstandserfassung thematisiert die verschiedenen Verfahren zur Sprachstandsermittlung und fokussiert dabei auf die Verfahren Profilanalyse, C-Test und Marburger Sprach-Screening. Im Rahmen der Sprachförderung wird die Rolle der Lerntechniken in der Bewusstmachung der Sprachlernprozesse erläutert. Zudem werden anhand ausgewählter Fördermaterialien einige Aufgaben exemplarisch vorgestellt. Aufgrund der Bedeutung einer umfassenden schulischen Sprachförderung wird auch in den sensiblen DaZ-Unterricht eingeführt.


Prüfungsart: 1 Hausarbeit od. 1 Referat mit schriftlicher Ausarbeitung od. 1 Präsentation mit schriftlicher Ausarbeitung od. 1 Portfolio od. 1 mündliche Prüfung

DozentIn

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--