Semester: Wintersemester 2017/2018

3.01.075 Schriftspracherwerb: Schreiben und Lesen lernen in der Primarstufe


Veranstaltungstermin

  • Montag: 08:00 - 10:00, wöchentlich

Beschreibung

Das Seminar gehört zum Seminar 3.01.076. Nach Anmeldeschluss werden die Teilnehmer des Seminars 3.01.075 in das Seminar 3.01.076 importiert.


Für eine vollständige gesellschaftliche Partizipation ist der erfolgreiche Schriftspracherwerb eine wichtige, wenn nicht sogar die wichtigste Voraussetzung. Doch trotz des Bewusstseins um die Wichtigkeit und die große (auch und vor allem schulische) Verantwortung schaffen wir es bisher nicht, dass am Ende ihrer Schulzeit alle Schülerinnen und Schüler hinreichende Lese- und Schreibfähigkeiten erworben haben. Die Frage lautet: Welche Ansätze gibt es, um es möglicherweise besser zu machen?
Im Rahmen des Seminars werden wir uns mit den unterrichtlichen Rahmenbedingungen und verschiedenen theoretischen Konzepten zum Schriftspracherwerb beschäftigen, uns mit fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Aspekten auseinandersetzen, um z.B. Fehler und Schwierigkeiten besser verstehen und erklären zu können, und außerdem einen Blick in verschiedene Unterrichtsmaterialien werfen. Ziel des Seminars ist, bestehende Konzepte kritisch zu reflektieren und gemeinsam Ideen zu kreieren, wie sich manches vor allem auch in der praktischen Umsetzung weiterentwickeln lässt.

Literatur:
(1) Bredel/Fuhrhop/Noack (2011/²2017): Wie Kinder lesen und schreiben lernen. Tübingen: francke.
(2) Kruse/Reichardt (Hrsg.) (2016): Wie viel Rechtschreibung brauchen Grundschulkinder? Positionen und Perspektiven zum Rechtschreibunterricht in der Grundschule. Berlin: Erich Schmidt.

Prüfungsart: Moderation mit Ausarbeitung

DozentIn

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--