Semester: Wintersemester 2017/2018

1.07.088 Life History Theory (I)


Veranstaltungstermin

  • Montag: 16:00 - 18:00, wöchentlich

Beschreibung

Bei der life history theory (LHT) (zu Deutsch: Theorie der Lebensgeschichtsevolution) handelt es sich um eine noch relativ junge Ausdifferenzierung der DARWINischen‘ Evolutionstheorie. Sie geht davon aus, dass die Längen der Lebensabschnitte, beispielsweise die der Kindheit, durch evolutionäre Prozesse entstanden sind und als biologische Angepasstheiten verstanden werden können. In jüngster Zeit gibt es vermehrt ein Interesse innerhalb der Sozialwissenschaften an der LHT und man versucht ihre Theorieangebote gerade für die Lebenslaufsoziologie nutzbar zu machen. Im ersten Seminarteil werden die Grundideen der LHT vorgestellt und es soll herausgearbeitet werden, wo die LHT entschlussfähig an bestehende sozialwissenschaftliche Konzeptionen ist und wo Spannungsfelder existieren. Der zweite Seminarteil wird praktischer Natur sein. Mit Hilfe von Ereigniszeitanalysen (event history analysis) werden historische sowie rezente Lebensläufe statistisch analysiert.

DozentIn

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
5