Semester: Wintersemester 2017/2018

30.50.108 E. T. A. Hoffmann: "Nachtstücke" (1816/1817)


Veranstaltungstermine

  • Mi , 10.01.2018 10:00 - 12:00
  • Mi , 17.01.2018 10:00 - 12:00
  • Mi , 24.01.2018 10:00 - 12:00
  • Mi , 31.01.2018 10:00 - 12:00

Beschreibung

Der Erzählzyklus E.T.A. Hoffmanns (1776 -1822) erschien zunächst in zwei Teilen mit je vier phantastischen Geschichten. Die Spannung zwischen Realem und Wunderbarem prägt das Profil dieser Texte der Romantik. Ambivalenz und Zerrissenheit der Protagonisten sind Ausdruck des Bedrohlich-Unheimlichen, der Gefährdungen, kurzum der ‚Nachtseiten‘ der menschlichen Psyche
(Ängste, Verzweiflung, Wahnsinn). In kritischer Auseinandersetzung mit der Aufklärung und ihrer ‚Lichtmetaphorik‘ wird hier - nicht zuletzt unter dem Einfluss der gothic novel - die ‚dunkle Seite‘ des Lebens betont, die der rationalen Erkenntnis entzogen ist. Das Nächtliche wird nun in der Literatur, wie zuvor in der Kunst, zur neuen Metapher. Der Kurs gibt anhand ausgewählter Erzählungen (insbesondere „Der Sandmann“ und „Das steinerne Herz“) eine Einführung in die Motivik, Struktur und Rezeption der Sammlung.

Als Textausgabe empfohlen: E.T.A. Hoffmann: Nachtstücke u.a. Hg. von Hartmut Steinecke unter Mitarbeit von Gerhard Allroggen. Frankfurt am Main: Deutscher Klassikerverlag (TB 36) 2009. ISBN
978-3-618-68036-9 [10,00 €]

DozentIn

Studienbereiche

  • Semesterbegleitendes Kursprogramm des C3L
  • Studium generale / Gasthörstudium

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Hinweise zum Inhalt der Veranstaltung für Gasthörende
Der Erzählzyklus E.T.A. Hoffmanns (1776 -1822) erschien zunächst in zwei Teilen mit je vier phantastischen Geschichten. Die Spannung zwischen Realem und Wunderbarem prägt das Profil dieser Texte der Romantik. Ambivalenz und Zerrissenheit der Protagonisten sind Ausdruck des Bedrohlich-Unheimlichen, der Gefährdungen, kurzum der ‚Nachtseiten‘ der menschlichen Psyche (Ängste, Verzweiflung, Wahnsinn). In kritischer Auseinandersetzung mit der Aufklärung und ihrer ‚Lichtmetaphorik‘ wird hier - nicht zuletzt unter dem Einfluss der gothic novel - die ‚dunkle Seite‘ des Lebens betont, die der rationalen Erkenntnis entzogen ist. Das Nächtliche wird nun in der Literatur, wie zuvor in der Kunst, zur neuen Metapher. Der Kurs gibt anhand ausgewählter Erzählungen (insbesondere „Der Sandmann“ und „Das steinerne Herz“) eine Einführung in die Motivik, Struktur und Rezeption der Sammlung. Als Textausgabe empfohlen: E.T.A. Hoffmann: Nachtstücke u.a. Hg. von Hartmut Steinecke unter Mitarbeit von Gerhard Allroggen. Frankfurt am Main: Deutscher Klassikerverlag (TB 36) 2009. ISBN 978-3-618-68036-9 [10,00 €]

Hinweise zur Teilnahme für Gasthörende
Kostenpflichtiges Seminar im Rahmen des \"Semesterbegleitenden Kursprogramms\" des C3L - Teilnahme nur mit vorheriger Anmeldung! Zur Online-Anmeldung gehen Sie auf folgende Seite: www.uni-oldenburg.de/c3l/gasthoerstudium/sbk-anmeldung Eine Anmeldung über Stud.IP zu dieser Veranstaltung ist nicht möglich.

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--