Semester: Wintersemester 2017/2018

3.01.059 Schreiben im Hier und Jetzt: Poetiken und Themen der Gegenwartsliteratur


Veranstaltungstermin

  • Donnerstag: 08:00 - 10:00, wöchentlich

Beschreibung

Das Seminar gehört zur Übung 3.01.0591. Nach Anmeldeschluss werden die Teilnehmer des Seminars 3.01.059 in die zugehörige Übung 3.01.0591 importiert.


Das geplante Aufbaumodul setzt zwei miteinander in Verbindung stehende Schwerpunkte:

Zum einen sollen aktuelle thematische wie erzählerische Tendenzen innerhalb zeitgenössischer Literatur (d.h. von Werken aus unterschiedlichen Gattungen/Genres ab frühestens dem Jahr 2000) gemeinsam herausgearbeitet werden, wie beispielsweise die literarische Auseinandersetzung mit Formen des Terrors (z.B. Ferdinand von Schirach: "Terror" [2015]) oder der derzeitigen Flüchtlingssituation (z.B. Jenny Erpenbeck: "Gehen, ging, gegangen" [2015]), aber auch die verstärkte Tendenz hin zum fantastischen Erzählen, welche innerhalb des Moduls unter anderem an Hand des Ende August 2017 erscheinenden Werkes "Prinzessin Insomnia und der alptraumfarbene Nachtmahr" von Walter Moers näher betrachtet werden wird.

Zum anderen findet innerhalb des Moduls eine Auseinandersetzung mit der Frage danach statt, wie sich das 'Schreiben im Hier und Jetzt' gestaltet und welche Bereiche es umfasst. Neben die intensive Lektüre, Analyse und Diskussion der oben genannten Werke und weiterer Texte tritt somit die Auseinandersetzung mit dem Konzept des literarischen Feldes (Pierrre Bourdieu), das mit zeitgenössischen Beispielen (gerne ergänzt um vorgeschlagene Werke aus den Reihen der TeilnehmerInnen) belegt und dadurch anschaulicher gemacht werden soll, ebenso wie jenes der Autorinszenierung.
Auch die Frage nach dem Stellenwert der medialen Umsetzung von Literatur jenseits des gedruckten Buches (d.h. im Blog oder während eines PoetrySlams) soll an Hand konkreter Beispiele (z.B. Julia Engelmanns "Eines Tages, Baby" [2014])veranschaulicht und erörtert werden, um möglichst viele Aspekte der zeitgenössischen Literatur und Literaturproduktion zu erfassen.

Prüfungsart: Referat mit schriftlicher Ausarbeitung oder Hausarbeit

DozentIn

TutorIn

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--