Semester: Wintersemester 2015/2016

10.31.041 Literarische Utopien - Erzählen vom Nirgendwo


Veranstaltungstermin

  • Mittwoch: 10:00 - 12:00, zweiwöchentlich

Beschreibung

Die Veranstaltung ist im Rahmen des Moduls pb004 "Kultur und Sprache" zu studieren und findet wöchentlich alternierend mit der Vorlesung 10.31.042 "Auf der Suche nach der idealen Sprache: Sprachwandel, Sprachtypen, Sprachutopien" statt. Beide Veranstaltungen müssen belegt werden. Sie bilden zusammen das pb004.

Anmeldung über Stud.IP ab Do, 08.10, 08.00 Uhr bis 31.10.2015, 23.59 Uhr.
Anmeldung über 10.31.041. Sie werden nach Anmeldeschluss automatisch in die zugehörige Veranstaltung 10.31.042 importiert.


Utopien – sind das überspannte Hirngespinste oder notwendige (Zukunfts)entwürfe, ohne die es keine Entwicklung gäbe? Sicher ist: Seit Thomas Morus 1516 in seiner berühmten ‚Utopia’ eine ideale Gesellschaft und das zugehörige Staatswesen entworfen hat, sind unzählige ähnliche ‚utopische’ Welten entwickelt und beschrieben worden – und ebenso oft haben sich Spötter über diese Utopien lustig gemacht und Anti-Utopien verfasst. Mit der Vorlesung soll eine kleine Übersicht über diese (weltliterarische) Gattung versucht werden; leitend ist dabei die Frage: Wie kann man eigentlich von Utopien ERZÄHLEN? Denn eigentlich sind utopische Welten langweilig: Wo alles schon ideal ist, braucht man keine Helden mehr, von denen man erzählen könnte. Was bringt die Utopie in Bewegung, wie kann es in ihnen erzählbare Ereignisse geben – und warum sind Anti-Utopien meistens so viel spannender (und witziger) als Utopien? Wir beginnen mit Thomas Morus’ ‚Utopia’ und dem irrwitzigen ‚Lalebuch’ (1598), das die ‚Utopia’ auf die Schippe nimmt – und arbeiten uns vor ins Himalaya, ins sagenumwobene Shangri-La. Zur Vorlesung wird ein Tutorium angeboten.

Zur Anschaffung (und Lektüre, zumindest die Utopia des Morus) empfohlen:
Der utopische Staat. Morus, Utopia – Campanella, Sonnenstaat – Bacon, Atlantis, üb. v. Klaus J. Heinisch, Reinbek: Rowohlt 1960 u. ö., ISBN 978-3-499-45068-6.

Prüfungsart: Klausur

Lehrende

TutorInnen

Studienmodule

  • pb004 Transdisziplinäres Modul: Kultur und Sprache I (Schwerpunkt Sprache)

Studienbereiche

  • Studium generale / Gasthörstudium

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--