Semester: Sommersemester 2015

4.02.047b Bilder der Wanderung – Visuelle Repräsentationen und Konstruktionen historischer Migrationsprozesse


Veranstaltungstermin

  • Montag: 16:00 - 18:00, wöchentlich

Beschreibung

Bitte kombinieren Sie diese Veranstaltung mit VA Nr. 4.02.047a.

Unser Geschichtsbild von historischen Migrationsprozessen ist wesentlich von den konkreten Bildern geprägt, die sie visuell repräsentieren. Sie begegnen uns in Schul- und Sachbüchern, in der Pressse und im Fernsehen, in Museen und Ausstellungen. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts bestimmen insbesondere Fotografien unsere Vorstellungen sowohl von ökonomisch begründeten Auswanderungswellen und saisonalen Wanderungsbewegungen als auch von politisch motivierter Emigration infolge von politischen Umstürzen, Revolutionen oder Kriegen. Ob Auswanderung in die USA, Saisonarbeit im Kaiserreich, Emigration vor den Nationalsozialisten, nationalsozialistsche Siedlungsprojekte und Vertreibungen im Osten, Zwangsarbeiter und Displaced Persons, die 'Flucht und Vertreibung' von Deutschen am und nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges, Arbeitsmigration in der BRD oder die Asyldebatte in den 1990er Jahren – immer sind es konkrete Bilder, die uns scheinbar zeigen, wie es wirklich gewesen ist.
Das Seminar soll diese Bilder und ihre Nutzung in den unterschiedlichen Erinnerungsmedien untersuchen. Zu fragen ist nach den Entstehungs- und Verwendungszusammenhängen und danach, wie durch ihre Kombination mit Textelementen und weiteren Bildern historisches "Wissen" visuell konstruiert wird.

DozentIn

Studienmodule

  • ges143 Geschichte des 19./20. Jahrhunderts
  • ges144 Westeuropäische Geschichte des 19./20. Jahrhunderts
  • ges500 Fachwiss. Kompetenzen für Museum und Ausstellung: Geschichte
  • ges503 Geschichte in Museum und Ausstellung B
  • VM 4 Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts: Europäische Vergleichs-, Verflechtungs- und Wahrnehmungsgeschichte

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--