Semester: Wintersemester 2016/2017

4.08.001 Rembrandt und die Juden. (Mit Exkursion nach Amsterdam)


Veranstaltungstermine

  • Di., 01.11.2016, 08:00 - 20:00
  • Do., 03.11.2016, 08:00 - 20:00
  • Fr., 04.11.2016, 08:00 - 20:00
  • Fr., 21.10.2016, 14:00 - 16:00
  • Mi., 02.11.2016, 08:00 - 20:00
  • Sa., 19.11.2016, 10:00 - 18:00
  • Sa., 21.01.2017, 00:00 - 00:00

Beschreibung

Rembrandt van Rijn (1606-1669) hat ein noch immer nicht ganz erschlossenes Werk hinterlassen und eine bis heute andauernde Rezeption mit sich zum Teil widersprechenden Deutungen hervorgerufen. Insbesondere die Frage, inwieweit seine sich der jüdisch-christlichen Tradition zuwendenden Gemälde, Zeichnungen und Radierungen von dem zu seiner Zeit wichtigsten Rabbiner, Menasse ben Israel, beeinflusst wurden, ist bis heute umstritten.
Rembrandt, der in der Jodenbreetstraat in Amsterdam wohnte und arbeitete, ein Atelier und eine Druckwerkstatt führte, stand in direktem Kontakt mit sefardischen Juden, die sich nach ihrer Vertreibung aus Spanien in den Niederlanden ansiedelten.
In dieser Lehrveranstaltung werden wir der Frage nachgehen, welche bildnerischen Strategien Rembrandts sich mit Denkbildern in jüdischer Tradition verknüpfen lassen und wie diese sich evtl. auf die Rembrandts Werk auszeichnenden Strukturmerkmale ausgewirkt haben. Neben ikonologischen Herleitungen werden Analysen zur Farb- und Lichtdramaturgie im Zentrum der Analysen stehen. Der wichtigste Teil der Lehrveranstaltung ist eine Exkursion nach Amsterdam um Schlüsselwerke Rembrandts vor den Originalen im Reichsmuseum und im Rembrandthuis studieren zu können.
Der Verlaufsplan der Exkursion wird am 21.10. vorgestellt.
Einführende Literatur:

  • Christian Tümpel, Die Rezeption der Jüdischen Altertümer von Flavius Josephus in den holländischen Historiendarstellungen des 16. und 17. Jahrhunderts in:C.Tümpel, Im Lichte Rembrandts – Das Alte Testament im Goldenen Zeitalter der niederländischen Kunst, S.194-206, Waanders Verlag, Münster, 1994
  • Christian Tümpel, Rembrandt legt die Bibel aus – Zeichnungen und Radierungen, Bruno Hessling Verlag, Berlin, 1970
  • Edward van Voolen, Juden im Amsterdam Rembrandts in: C.Tümpel (1994) S.207-218
  • Michael Zell, Reframing Rembrandt: Jews and the Christian Image in Seventeenth Dutch Amsterdam, University of California Press, Los Angeles, 2002
  • Netty Reiling/Anna Seghers, Jude und Judentum im Werke Rembrandts(1924), Dissertation als Netty Reiling. Reclam-Verlag, Leipzig 1981. Mit einem Vorwort von Christa Wolf. 3. Auflage 1990
  • Christopher Brown, Jan Kelch und Peter vam Thiel, Rembrandt. Der Meister und seine Werkstatt, München, Paris, London 1991
  • Margriet de Moor: Der Maler und das Mädchen. Roman. Aus dem Niederl. von Helga van Beuningen, München 2011

Exkursion nach Amsterdam 01. - 04. 11. November 2016:

Im Amsterdamer Reichsmuseum sind zentrale Kunstwerke Rembrandts im Original zu erleben. Im Fokus der Exkursion stehen Werke mit biblischen („Jeremia beklagt die Zerstörung Jerusalems“) oder weltlichen Themen (Die Judenbraut) sowie zu Inhalten mit Bezug zu christlichen Überlieferungen (Apostel Petrus verleugnet Christus).

Neben dem Reichsmuseum werden wir jene Institutionen aufsuchen, die das Leben Rembrandts dokumentieren ( Rembrandthuis) und auf die Rezeption seiner Werke verweisen, so dasVan Gogh Museum und das Stedelijk Museum. Ferner werden wir Einblicke in die für Rembrandt wichtige sefardische Kultur im Jüdischen Museum erhalten und die Portugiesische Synagoge aufsuchen.

01.11. Anreise
Treffpunkt 15:00 Stedelijk Museum
15.00 - 18.00 Werke von Chagall und Barnett Newman

02.11. 10.00 - 12.00 Rijksmuseum,
Rembrandt, biblische Werke

03.11. 14.00 - 18.00 Rijksmuseum,
Rembrandt und die Kunst des Gouden Eeuw

04.11. 10:00 – 12.00 Van Gogh Museum
14.00 – 16.00 Rembrandthuis
16:00 – 18:00 Joods Historisch Museum
05.11. Rückreise

DozentIn

Studienmodule

  • pb265 Interkulturelle Jüdische Studien
  • the941 Judentum in Vergangenheit und Gegenwart (Jüdische Studien)

Studienbereiche

  • PM 3: Religion, Geschichte und Philosophie
  • Studium generale / Gasthörstudium
  • Weitere Veranstaltungen

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--