Semester: Wintersemester 2017/2018

30.50.103 Vernunft und Freiheit - Einführung in die Philosophie Kants


Veranstaltungstermine

  • Mo , 05.02.2018 14:00 - 16:00
  • Mo , 08.01.2018 14:00 - 16:00
  • Mo , 15.01.2018 14:00 - 16:00
  • Mo , 22.01.2018 14:00 - 16:00
  • Mo , 29.01.2018 14:00 - 16:00

Beschreibung

Kants Philosophie ist von hoher Aktualität. Wir sehen heute das westliche Demokratiemodell in Gefahr. Demokratie ist ohne menschliche Freiheit nicht denkbar. Letztere als ein Faktum am Menschen entdeckt zu haben, ist eines der zentralen Verdienste Kants. In einer Zeit, die noch immer die kausale Erklärbarkeit der Welt und deren allgemeinverbindliche Objektivierbarkeit als Primat anerkennt, ist der Befund einer radikal subjektiv gebundenen Perspektive, die sich der Determination und Objektivierung verweigert, neu zu realisieren. Auch in diesem Sinn unterzieht Kant die Vernunft
einer umfassenden „Kritik“. Im Seminar werden Passagen aus den Hauptwerken „Kritik der reinen Vernunft“ und „Kritik der praktischen Vernunft“ gemeinsam gelesen und erörtert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Bevorzugte Textgrundlage sind die bei Suhrkamp erschienenen Ausgaben (stw 55, 56).Aber auch andere Editionen sind zugelassen.

DozentIn

Studienbereiche

  • Semesterbegleitendes Kursprogramm des C3L
  • Studium generale / Gasthörstudium

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Hinweise zum Inhalt der Veranstaltung für Gasthörende
Kants Philosophie ist von hoher Aktualität. Wir sehen heute das westliche Demokratiemodell in Gefahr. Demokratie ist ohne menschliche Freiheit nicht denkbar. Letztere als ein Faktum am Menschen entdeckt zu haben, ist eines der zentralen Verdienste Kants. In einer Zeit, die noch immer die kausale Erklärbarkeit der Welt und deren allgemeinverbindliche Objektivierbarkeit als Primat anerkennt, ist der Befund einer radikal subjektiv gebundenen Perspektive, die sich der Determination und Objektivierung verweigert, neu zu realisieren. Auch in diesem Sinn unterzieht Kant die Vernunft einer umfassenden „Kritik“. Im Seminar werden Passagen aus den Hauptwerken „Kritik der reinen Vernunft“ und „Kritik der praktischen Vernunft“ gemeinsam gelesen und erörtert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Bevorzugte Textgrundlage sind die bei Suhrkamp erschienenen Ausgaben (stw 55, 56).Aber auch andere Editionen sind zugelassen.

Hinweise zur Teilnahme für Gasthörende
Kostenpflichtiges Seminar im Rahmen des \"Semesterbegleitenden Kursprogramms\" des C3L. Zur Online-Anmeldung gehen Sie auf folgende Seite: www.uni-oldenburg.de/c3l/gasthoerstudium/sbk-anmeldung Eine Anmeldung über Stud.IP zu dieser Veranstaltung ist nicht möglich!

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--